Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


taz.mixtape

ByteFM: taz.mixtape vom 29.03.2019

Sendung vom 29.03.2019

Connie Constance, Cherry Glazerr, Ramones u.a.

„Als ich angefangen habe, nah an meiner Sprechhöhe zu singen, fand ich meine eigene Stimme.“ Die junge Britin Connie Constance kombiniert R&B mit feinsinnigen Beats und Indie-Rock. Das funktioniert, meint Dagmar Leischow.

„Der Kontext ist wichtig.“ Julian Weber spricht mit dem US-Musikethnologen Michael E. Veal über Forschung in Archiven, Wiederveröffentlichungen afrikanischer Alben, die Restitution von Kunst und über John Coltrane.

Die britische Ska-Legende The Specials hat sich noch mal zusammengerauft, veröffentlicht das Album „Encore“ mit samt einem imposanten Angebot, Gendergerechtigkeit in Musik zu verwandeln. Jenni Zylka ist überzeugt.

Clementine Creevys Feminismus ist gemacht für Instagram – jung, hübsch und marktkonform. Steffen Greiner hört „Stuffed and Ready“, das neue Album ihrer Band Cherry Glazerr und fragt sich: Wird sie vielleicht eine neue Punkikone?

Nach allen Regeln der Vernunft, eine Band wie die Ramones hätte es nie geben dürfen. Sagt Robert Mießner und erklärt in seiner Rezension der voluminösen Bild-Biografie von Flo Hayler, warum es sie doch geben musste. Gabba Hey.

Mein Freund, der Baum. Die unwiderstehliche Tribal-Kraut-Post-Punk-Rave-Band Snapped Ankles aus London gab ihr deutsches Konzertdebüt in der Berliner Kantine am Berghain. Julian Weber war dabei: Aufgeladen und bereit.

Jetzt ist er wieder ein Engel. Die amerikanisch-britische Sänger-Legende Scott Walker hatte eine wechselhafte Pop-Karriere. Vom Teenager-Idol zum radikalen Experiment. Nun ist er mit 76 Jahren gestorben. Ein Nachruf von Julian Weber.

Unterm Strich steht der Nachruf auf Ranking Roger, Sänger der britischen Ska-Legende The Beat.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Connie Constance / English Rose
English Rose / AMF/Caroline International/Universal
2.  Little Simz / Offence
Grey Area / Age 101/Rough Trade
3.  The Beat / Mirror In The Bathroom
Mirror In The Bathroom / F-Beat
4.  The Specials / Embarrassed By You
Encore / Universal
5.  The Specials / Ten Commandments (Ft. Saffyah Khan)
Encore / Universal
6.  Snapped Ankles / Rechargeable
Stunning Luxury / Leaf
7.  Cherry Glazerr / Daddi
Stuffed And Ready / Domino
8.  Ramones / Beat On The Brat
Anthology / Sire
9.  Ramones / Bonzo Goes To Bitburg
Anthology / Sire
10.  Tony Allen / Tony’s Blues
The Source / Blue Note
11.  John Coltrane / Giant Steps
Giant Steps / Blue Note
12.  The Walker Brothers / The Sun Ain´T Gonna Shine Anymore
The Sun Ain´T Gonna Shine Anymore / RCA
13.  Scott Walker / Track Three (Delayed)
Climate Of Hunter / RCA

ByteFM: taz.mixtape vom 29.03.2019
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Freitag 17 - 18 Uhr

Die Pop-Themen aus der taz der aktuellen Woche und ein Ausblick auf die taz.am Wochenende.

Das taz.mixtape wird konzipiert von taz-Musik-Redakteur Julian Weber.

Die Produktion und Moderation übernehmen die ByteFM RedakteurInnen Diviam Hoffmann und Klaus Walter.

Genres:
Anything Goes



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
klauswalter vor einem Monat
Hallo Murak, danke für die Blumen, das freut uns. Eine zweite Version fürs Archiv zu produzieren, das ist in der Tat derzeit technisch und organisatorisch zu kompliziert. Best, Klaus

murak vor einem Monat
Großartige Sendung, alleine schon Dank Wiglaf und Grönemeyer. Rammstein waren auch gut, Big Black hätte ich so sicherlich nicht entdeckt. Deshalb macht die taz-print und das Mixtape so viel Sinn. Falls noch jemand zweifelt. dieser Artikel beweist, warum es gut funktioniert. Frage am Schluss: warum macht ihr für das Archiv nicht eine zweite Version, in der die Songs dann auch ausgespielt werden können? Technisch/organisatorisch zu kompliziert?

Alexander_aus_Genf vor 6 Monaten
Lieber Klaus, nicht schlecht - mohwähsöi, wobei das s summt. Weiter so mit den stets tollen Sendungen! Alexander aus Genf

klauswalter vor 11 Monaten
lieber hardyn, gemach mit den wutbürgerattacken. das mixtape kann aus produektionstechnischen gründen themen vom aktuellen freitag selten berücksichtigen. der monroe-text wird nächste woche ausgiebig gewürdigt.

hardyn vor 11 Monaten
Da war am Freitag, 10.08. endlich mal ein Versuch eines differenzierten Herangehens an das Phänomen "BDS" (Alexei Monroe, Im Teufelskreis ......) in der taz, abseits von der sonst üblichen "Schaum-vorm-Mund"-Attitüde .... und im Mixtape, nix darüber. Enttäuschend ..... aus Lückenpresse wird Lückenfunk!

hessen-thilo vor einem Jahr
Klaus Walter ist Pop-Papst; Sein Wort ist heilig !

h__j__b vor einem Jahr
Mann, Klaus Walter - es ist so ätzend, wenn Sie mitten in die Musik reinquatschen! Immer wieder machen Sie das... Wozu dann überhaupt noch Musiksendungen?

marco vor 2 Jahren
Ich möchte die Sendung analog zur Print.Ausgabe nicht mehr missen. Weiter so...bitte

murak vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde es funktioniert genau so! Die Sendung ist für mich unverzichtbar, perfekt passend zur Print-taz. Bitte weiter so auch in 2017.

h__j__b vor 2 Jahren
Lieber Klaus Walter, ich finde, es funktioniert für das Radio überhaupt nicht, Moderation abzulesen, mit einem billigen Mikro aufzunehmen, und On Air zu schicken. Wäre Musik selbst so produziert, Sie würden sie sicherlich verreissen. Mit Gruß, HJ. Berchtold (hj.berchtold@gmail.com)

h__j__b vor 2 Jahren
Mann, Klaus Walter, lass doch mal die Peaches zuende singen und laber nicht alles zu!

marco vor 3 Jahren
super Ergänzung zur Zeitung, eine echte Bereicherung :) Danke Klaus für die wöchentliche Show. Ich möchte sie keineswegs missen.

klauswalter vor 4 Jahren
ja, vielleicht hat neil young überhaupt das problem, dass er mehr oder weniger ungefiltert alles raushaut, was ihm gerade so auf dem herzen liegt. und sich wenig gedanken um form, gestaltung und meine

karstenfrehe vor 4 Jahren
Oha, das Album "Monsanto Years" von Neil Young klingt ja wirklich sehr bemüht! Vielleicht hätte textlich mehr Poesie gut getan, anstatt die Inhalte direkt zu benennen...
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.