Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

taz.mixtape Floating Points & Pharoah Sanders, Post Punk Dance, Bonking Berlin Bastards

ByteFM: taz.mixtape vom 02.04.2021

Ausgabe vom 02.04.2021: Floating Points & Pharoah Sanders, Post Punk Dance, Bonking Berlin Bastards

Mit „Promises“ veröffentlichen der englische Elektroniker Floating Points, US-Jazzsaxofonist Pharoah Sanders und das London Symphony Orchestra eine vibrierende Kollaboration. Robert Mießner empfiehlt exquisite Kopfhörer.

Und wahrlich, Leute, es ist die seltsamste Musik des Planeten! Diedrich Diederichsen völlig aus dem Häuschen ob der Reissue der beiden Alben des brasilianisch-schweizerischen Komponisten Walter Smetak. Singuläres Werk!

Hypnotische Schleifen zum Tanzen. Jens Uthoff feiert die outernational aufgestellte Compilation „Two Synths A Guitar (And) A Drum Machine. Post Punk Dance #1“. Da trifft Vergangenheit auf Gegenwart, unnostalgisch.

Zeitreise in das Berlin der Nullerjahre: Der queere Porno „Bonking Berlin Bastards“ feiert sein Zwanzigjähriges. Zum Geburtstag bringt das Berghain-Label A-Ton den technoiden Soundtrack raus. Andreas Hartmann gratuliert.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Aeox / Fragile
Bonking Berlin Bastards / A-Ton
2.  Diverse / Dreierlei Fickblick
Bonking Berlin Bastards / A-Ton
3.  Aeox / Kesseltreiben
Bonking Berlin Bastards / A-Ton
4.  Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra / Promises 1
Promises / Luaka Bop/!K7/Indigo)
5.  Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra / Promises 6
Promises / Luaka Bop/!K7/Indigo)
6.  New Fries / Lily
Various Artists: Two Synths A Guitar (And) A Drum Machine. Post Punk Dance #1 / Souljazz Records/Indigo
7.  Ixna / Somebody Said
Various Artists: Two Synths A Guitar (And) A Drum Machine. Post Punk Dance #1 / Souljazz Records/Indigo
8.  Walter Smetak / Akwas
Smetak / Buh