Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


Verstärker


Alle zwei Wochen | Mittwoch 20 - 21 Uhr

„Verstärker“ übernimmt für Sie als strategisch ausgerichteter Popmusik-Anbieter das komplette Inhaltsmanagement von Vinylprodukten, anderen Tonträgern und durch hervorragend ausgebildetes Fachpersonal recherchierten Informationen - servicestark und lösungsorientiert.

„Unser umfangreiches Leistungsspektrum reicht vom Rhythmflow-Management in der Tanzvorstufe über klassische Sechssaitenprodukte und Digitalsounds bis hinzu branchenübergreifenden Schwärmereien, die den Menschen hinter dem Produkt erkennbar machen.“ (Dirk Böhme, CEO Verstärker)

Die „Verstärker“ Serviceprodukte wurden für sämtliche marketingrelevanten Zielgruppen maßgeschneidert:
1. Funk/R&B Management
2. Sensible Lösungen aus dem Indie-Komfortsektor
3. Genussoptimierung durch frickelige Beats
4. Kompetente Dienstleistungen aus dem Marktsegment „Hip Hop“
5. Valides Consulting zum Thema „Soul“
6. Erstklassige Benchmarks (z.B. The Fall, Mogwai oder Wu-Tang Clan)

Dirk Böhme: „Unser größtes Kapital ist die zeitnahe Kundensatisfaction. Deshalb erhält jeder Hörer pro Ausgabe: 1 Stunde Top Entertainment, 1 x Gratis Know-How in Sachen Pop sowie 1 garantierte Gewinnmaximierung von bis zu 12%.“

„Verstärker“ - Ein einmaliges Leistungsportfolio aus der Kategorie „Echt gar nicht mal so übel“.

Kontakt: verstaerker[at]byte.fm

Genres:
Diskurspop, Dubstep, HipHop, Indie, Jazz, Post-Punk, R&B, Soul, Techno

ByteFM: Verstärker vom 04.10.2017

Sendung vom 04.10.2017

Dots & Loops

Am 22. September 1997 veröffentlichten Stereolab ihr fünftes Album „Dots & Loops“. Für Verstärker-CEO und Fan der ersten Stunde D. Böhme das letzte wirklich großartige Album der Band.
Grund genug für eine Spezialausgabe zu diesem Geburtstag.
Neben den größten Hits von „Dots & Loops“ hören wir Musik, die maßgeblichen Einfluss auf den warmen, modernen Sound der Platte hatte sowie einen monumentalen, weltexklusiven Verstärker-Megamix des frühen Stereolab-Brummers „Nihilist Assault Group“.

In diesem Sinne:

„Souviens-toi des vacances, vacances de l'appétit
Qui cherchent ressemblance a la grande bourgeoisie
Par quelle différence, peuvent-elles se distinguer
Leurs, "tontures sans provence" ou nos vies passionnées
Evite dépendances, au doux gens tout petits
Retour, á l'importance, de leur vies étourdies

Un moment de vacance, rien aprés interdit
Moment d'indépendance et ce que c'est beau la vie
Un moment de vacance, oublier ses soucis
Embrasser l'abondance qu'á a confier la vie

J'ai envi de prendre l'avance qu'on prenne de la distance
Télévison m'ennui et des vives harmonies?

Un moment de vacance, rien aprés interdit
Moment d'indépendance et ce que c'est beau la vie
Un moment de vacance, oublier ses soucis
Embrasser l'abondance qu'á a confier la vie.“

(Stereolab, „Diagonals“)



1.  Stereolab / Brakhage
Dots & Loops / Duophonic
2.  Stereolab / Miss Modular
Dots & Loops / Duophonic
3.  Stereolab / Nihilist Assault Group (Parts 1-5 Verstärker Megamix)
- / Duophonic
4.  Stereolab / Parsec
Dots & Loops / Duophonic
5.  João Gilberto / Tin Tin Por Tin Tin
Amoroso / Warner Bros
6.  Tortoise / The Taut And The Tame
Millions Now Living Will Never Die / City Slang
7.  Stereolab / Diagonals
Dots & Loops / Duophonic
8.  Mouse On Mars / Saturday Night Worldcup Fieber
Iahora Tahiti / Too Pure
9.  Stereolab / Rainbo Conversation
Dots & Loops / Duophonic
10.  Stereolab / Flowers Of Romance
Dots & Loops / Duophonic

Kommentare zeigen Kommentare verbergen

-
-
kanji vor 4 Monaten
Wow, die Sendung gefällt mir gerade richtig gut! Super Auswahl und bei dem Lied werde ich auch weinen müssen, wenn ich mir irgendwann Call me by your Name angucke.

.ptk. vor 5 Monaten
"dummer Fehler" ist etwas übertrieben :-) - vielen Dank jedenfalls für die vielen musikalischen Neuentdeckungen die jedes mal auf's neue gekonnt und stilsicher mit Klassikern kombiniert werden (auch wenn die Klassiker oft mit dem Ableben eines Musikers verbunden sind ...) Zu diesem Thema : ein grosses Lob zur Freispiel Sendung zu Ehren Mark E Smith ! !

dirk bohme vor 5 Monaten
Ja vielen Dank .ptk! Das war in der Tat ein dummer Fehler, ich hatte mich in diesem Fall nur auf die Linernotes der Habibi Funk-.LP verlassen. Beim nächsten Mal setze ich mein Rechercheteam früher dran!

.ptk. vor 5 Monaten
(wie eigentlich immer) super Musikauswahl ! (Der gute Serge Gainsbourg hat viele, viele tolle Songs geschrieben, aber "Mirza" stammt aus der Feder von Nino Ferrer ... )
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.