Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Was ist Musik Ray Davies

ByteFM: Was ist Musik vom 21.06.2009

Ausgabe vom 21.06.2009: Ray Davies

Dandy aus der Arbeiterklasse – Ray Davies wird 65

Er ist so working class, sagt Chrissie Hynde über Ray Davies. Die Bandleaderin der Pretenders sollte es wissen, sie war für ein paar Jahre seine Frau und hat eine Tochter mit Ray Davies. Tatsächlich thematisieren die Kinks immer wieder die englische Klassengesellschaft. Wer wie die Gebrüder Davies in den Vierziger Jahren in die Arbeiterklasse geboren wird, der hat wenig Chancen rauszukommen, es sei denn er wird ein erfolgreicher Sportler – oder eben Popstar.
Ray Davies hat ein Faible für Dandies, er kennt die Schwäche des willenlosen, konsumistischen, leicht erhitzbaren Fashion-Victims. Im langlebigsten Radiohit der Kinks gerät der jugendliche Protagonist in einer Bar in Soho bei elektrischem Kerzenlicht an eine gewisse Lola. Die läuft wie eine Frau und hat die Stimme eines Mannes und der Junge verliert seine Unschuld an Lola. Ray Davies ist ein Mann mit großem Verständnis für Männer, die sich mehr aus Männern machen als aus Frauen. Sein Bruder Dave hat sich zu seiner Bisexualität bekannt, Ray Davies macht in seinen Songs immer wieder Anspielungen in diese Richtung, auch das macht ihn zu einem der ungewöhnlichsten Songschreiber der sechziger Jahre.
„See my friends“, ein Hit für die Kinks 1965, schafft es als einziger Hit dieser Größenordnung auf “Queer Noises”, Jon Savages “Anthology of gay records from 1960-78”, eine Sammlung mit schwulem Pop auf dem Münchner Trikont-Label. Zusammengestellt von Jon Savage, dem englischen Pop-Forscher und Historiker. Für Jon Savage ist „See my friends“ von den Kinks der Song, den er zu seiner Beerdigung hören möchte. „Ein transzendenter Song“, sagt Jon, „und um Transzendenz geht es ja wohl beim Übergang vom Leben in den Tod“. Mehr Jon Savage am Sonntagabend nach „Was ist Musik“, „Savage Music“ heute mit Songs zu seinem Buch „Teenage – The Creation of Youth 1911-1946“.
Von wegen Youth: Sonic Youth haben die Kinks gecovert, ebenso Elvis Costello, The Jam, The Fall und – ein Fall für sich – The Pretenders. Der Sänger von S.Y.P.H. und eine tote New York Doll haben sich nach Kinks-Songs benannt, aber auch eine Band von 20-Jährigen aus Gütersloh.
Eine Gratulationskur mit Spezialgast Frank Witzel.
Starring: Esso Trinidad Steel Band, Die Goldenen Zitronen, Blur, Jane Birkin, The Raincoats, The High Numbers, Eugen, 3 Normal Beatles, Boss Hog

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  The Kinks / I’m Not Like Everybody Else
The Ultimate Collection / Sanctuary
2.  The Kinks / Too Much On My Mind
Face To Face / Pye
3.  The Kinks / You Really Got Me
The Ultimate Collection / Sanctuary
4.  The Kinks / All Day And All Of The Night
The Ultimate Collection / Sanctuary
5.  The Doors / Hello I Love You
Greatest Hits / Elektra
6.  The Flock / Tired Of Waiting
Best Of / Columbia
7.  The Lyres / Tired Of Waiting
On Fyre / Ace Of Hearts
8.  The Lyres / Love Me Til The Sun Shines
On Fyre / Ace Of Hearts
9.  The Kinks / Love Me Til The Sun Shines
The Ultimate Collection / Sanctuary
10.  Dave Davies / Susannah’s Still Alive
The Ultimate Collection / Sanctuary
11.  Die Goldenen Zitronen / Menschen Machen Fotos
Das Bißchen Totschlag / Sub Up
12.  The Kinks / People Take Pictures Of Each Other
The Village Green Preservation Society / Pye
13.  3 Normal Beatles / Til The End Of The Day
We Name It Justice / Buback
14.  3 Normal Beatles / Set Me Free
We Name It Justice / Buback
 
 
  Stunde 2
1.  3 Normal Beatles / Dedicated Follower Of Fashion
We Name It Justice / Buback
2.  Eugen / Sommernacht
Cool Und aber Auch Sexy / Buback
3.  The Kinks / Sunny Afternoon
The Ultimate Collection / Sanctuary
4.  The Kinks / Dandy
The Ultimate Collection / Sanctuary
5.  The Kinks / See My Friends
The Ultimate Collection / Sanctuary
6.  The Kinks / Dedicated Follower Of Fashion
The Ultimate Collection / Sanctuary
7.  The Kinks / Set Me Free
The Ultimate Collection / Sanctuary
8.  The High Numbers / Zoot Suit
The High Numbers / Polydor
9.  Heinz-Rudolf Kunze / Lola
Ausnahmezustand / WEA
10.  The Raincoats / Lola
The Raincoats / Rough Trade
11.  The Kinks / Lola
The Ultimate Collection / Sanctuary
12.  Blur / Girls & Boys
Parklife / Food
13.  Blur / Parklife
Parklife / Food
14.  Sagat / Fuk Dat (A Cappella)
Fuk Dat / WEA
 
 
  Stunde 3
1.  Ray Davies & Damon Albarn / Waterloo Sunset
The Songs Of Ray Davies & The Kinks / Ryko
2.  Jane Birkin / Waterloo Station
Fiction / EMI
3.  The Kinks / Waterloo Sunset
The Ultimate Collection / Sanctuary
4.  The Kinks / Stop Your Sobbing
The Ultimate Collection / Sanctuary
5.  The Pretenders / Stop Your Sobbing
The Singles / WEA
6.  The Pretenders / I Go To Sleep
The Singles / WEA
7.  The Jam / David Watts
The Sound Of The Jam / Polydor
8.  The Kinks / Harry Rag
Something Else / Pye
9.  The Kinks / Autumn Almanac
The Ultimate Collection / Sanctuary
10.  The Kinks / Drivin’
Arthur / Pye
11.  Sonic Youth / Victoria
4 Tunna Brix / Blast First
12.  The Fall / Victoria
Victoria / Beggars Banquet
13.  Esso Trinidad Steelband / Apeman
Esso / BRG
14.  Ray Davies / Quiet Life
Absolute Beginners / Polydor
15.  Boss Hog / I’m Not Like Everybody Else