Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Zimmer 4 36

New Townes

ByteFM: Zimmer 4 36 vom 02.07.2020

Ausgabe vom 02.07.2020: New Townes

Im Zimmer 4 36 heute: Musik von Townes Van Zandt in der neuen Version von New Dog. Der Amerikaner Anar Badalov nennt sich so: New Dog. Für seine aktuelle EP hat er sich der Songs von Townes Van Zandt angenommmen. Sieben Stücke, zumeist elektronisch, atmosphärisch. Neue Versionen, die ganz anders klingen als die Vorlagen.

Townes Van Zandt gilt als einer der bedeutenden amerikanischen Songwriter des vergangenen Jahrhunderts. Im Interview führt uns Anar Badalov / New Dog an die Musik des Texaners heran, der Mitte der 40er Jahre in Texas in eine reiche Öl-Familie geboren wurde und der eigentlich nicht Musiker werden sollte, sondern etwas „Richtiges“: Anwalt oder Senator. So wollten es seine Eltern. Aber der junge Townes fing früh an, mit Drogen herumzuexperimentieren, schnüffelte schon als Teenager Klebstoff, wurde alkoholabhängig und nahm später auch Heroin. Eine bipolare Störung wurde mit einer Insulin-Komatherapie behandelt, von der sich Townes Van Zandt nie wirklich erholte. 1997 starb er mit 52 an Herzversagen.

Anar Badalov stand vor 15 Jahren im Mittelpunkt der Gruppe Metal Hearts in Boston und war später eine Hälfte des Duos Travels. Unter dem Namen New Dog hat er drei Solo-Alben aufgenommen, lebt inzwischen in Denver und inszeniert auf der neuen Song-Sammlung sieben Stücke neu, die Townes Van Zandt zum Teil schon vor 50 Jahren komponiert hat. „Obwohl ich es besser weiß“, schreibt Badalov auf seiner Webseite. „Manche Musik versucht man besser nicht neu zu interpretieren, weil man nur verlieren kann, wenn die Vorlagen perfekt sind.“ Doch Anar Badalov gelingt es mit seinen Versionen, einen neuen Zugang zur Musik von Townes Van Zandt zu schaffen. „Townes Van Zandt hebt das Singer-Songwriter-Genre auf eine neue Stufe“, sagt er. „Seine Texte sind poetisch und intensiv, ohne überkandidelt zu sein. Er lässt immer den richtigen Raum für eigene Interpretationen und seine Stimme trägt eine große Bandbreite an Gefühlen: Gewalt. Verzweiflung. Verwundbarkeit. Obwohl Townes Van Zandt ein akribischer Songwriter war, klingen seine Stücke, als wäre Songwriting eine einfache Sache.“

Anar Badalov ist Amateur-Boxer und arbeitet als Redakteur für eine Website des Masschussets Institute Of Technology.

Bild: Cover New Dog: „The Songs of Townes Van Zandt“

Kommentare

RubenJonasSchnell vor zwei Wochen
Lieber Gerrit Walter, mal wieder: herzlichen Dank fürs Hören und Kommentieren!

gerritwalter vor zwei Wochen
White Poppy, klasse Anfang, Herr Schnell! Vancouver? Da war ich auch mal mit einem Freund ...sehr poppig dort, wie das Zimmer 436 auch, heute. Da kommt er wieder, der New Wave des zwanzigsten Jahrhunderts.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Kommentare

RubenJonasSchnell vor zwei Wochen
Lieber Gerrit Walter, mal wieder: herzlichen Dank fürs Hören und Kommentieren!

gerritwalter vor zwei Wochen
White Poppy, klasse Anfang, Herr Schnell! Vancouver? Da war ich auch mal mit einem Freund ...sehr poppig dort, wie das Zimmer 436 auch, heute. Da kommt er wieder, der New Wave des zwanzigsten Jahrhunderts.
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.