Team

Matthes Köppinghoff
Moderator



Matthes Köppinghoff lebt mit der Lüge, dass er eigentlich Matthias heißt, aber direkt aufheult, wenn er nicht Matthes genannt wird.
Geboren kurz hinter Geldern, in leeren Feldern, zog es ihn irgendwann in die große Stadt. Die war dann doch kleiner als er dachte, ergo ging es weiter. Immer unterwegs, sehr häufig in seinem alten Auto, wenn das gerade mal nicht in der Werkstatt steht.
Beruflich ist er Journalist, privat irgendwie auch. In beiden Abteilungen des Lebens hat bei ihm alles irgendwie mit Musik und Pop-Kultur zu tun. Besonders angetan hat es ihm der Sound von Großbritannien.
Vielleicht hört ihr ihn ja mal, wenn er mit seiner rostigen Karre vorbeidüst, und er wie immer laut mitsingt. Egal, wobei.


Matthes Köppinghoff
Moderator



Matthes Köppinghoff lebt mit der Lüge, dass er eigentlich Matthias heißt, aber direkt aufheult, wenn er nicht Matthes genannt wird.
Geboren kurz hinter Geldern, in leeren Feldern, zog es ihn irgendwann in die große Stadt. Die war dann doch kleiner als er dachte, ergo ging es weiter. Immer unterwegs, sehr häufig in seinem alten Auto, wenn das gerade mal nicht in der Werkstatt steht.
Beruflich ist er Journalist, privat irgendwie auch. In beiden Abteilungen des Lebens hat bei ihm alles irgendwie mit Musik und Pop-Kultur zu tun. Besonders angetan hat es ihm der Sound von Großbritannien.
Vielleicht hört ihr ihn ja mal, wenn er mit seiner rostigen Karre vorbeidüst, und er wie immer laut mitsingt. Egal, wobei.


Matthes Köppinghoff lebt mit der Lüge, dass er eigentlich Matthias heißt, aber direkt aufheult, wenn er nicht Matthes genannt wird.
Geboren kurz hinter Geldern, in leeren Feldern, zog es ihn irgendwann in die große Stadt. Die war dann doch kleiner als er dachte, ergo ging es weiter. Immer unterwegs, sehr häufig in seinem alten Auto, wenn das gerade mal nicht in der Werkstatt steht.
Beruflich ist er Journalist, privat irgendwie auch. In beiden Abteilungen des Lebens hat bei ihm alles irgendwie mit Musik und Pop-Kultur zu tun. Besonders angetan hat es ihm der Sound von Großbritannien.
Vielleicht hört ihr ihn ja mal, wenn er mit seiner rostigen Karre vorbeidüst, und er wie immer laut mitsingt. Egal, wobei.