Die zweite Platte von Loyle Carner hören fühlt sich ein bisschen an, wie in einem gestohlenen Tagebuch zu blättern. Auf „Not Waving, But Drowning“ offenbart der Londoner Rapper Loyle Carner Ängste und tiefe Narben. Ein ungewöhnliches HipHop-Album.