Tickets für Future Islands

Future IslandsFuture Islands

Fünf Jahre haben sich Gerrit Welmers, William Cashion und Samuel Herring alias Future Islands die Hände und Füße wund getourt. Beinahe die gesamte deutsche Festivallandschaft hat ihre energiegeladenen Liveauftritte schon gesehen und gefeiert. 2013 gönnten sich die drei Jungs aus Baltimore eine Live-Pause und machten sich an die Aufnahmen für ihr neues Album „Singles“, das am 21. März erscheinen wird.

So richtig still sitzen kann die Band vor der Veröffentlichung allerdings nicht: Als kleinen Vorgeschmack auf eine ausgedehntere Tour zum neuem Album spielen Future Islands schon im Februar ein paar Konzerte und stellen das frische Material vor.

ByteFM präsentiert die Tour und verlost exklusiv unter Mitgliedern des Fördervereins „Freunde von ByteFM“ 1×2 Karten pro Spielort. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 13. Februar mit dem Betreff „Future“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

Ihr seid noch kein Mitglied in unserem Förderverein? Hier erfahrt Ihr, wie Ihr ByteFM unterstützen und die Vorteile einer Mitgliedschaft genießen könnt.

16.02.2014 Hamburg – Uebel & Gefährlich
17.02.2014 Berlin – C-Club

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto vom US-Rapper R.A.P. Ferreira, dessen Single „Mythsysizer Instinct“ unser Track des Tages ist.
    In seiner Single „Mythsysizer Instinct“ watet HipHop-Philosoph R.A.P. Ferreira knietief durch den Stream Of Consciousness – mit Unterstützung von Hemlock Ernst, dem Alter Ego von Future-Islands-Sänger Samuel T. Herring. Unser Track des Tages. ...
  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.