UK-Rap 2020: das Jahr von TeeZandos

Screenshot von der Rapperin Teezandos. Sie gehört im UK-Rap 2020 mit Singles wie „Diamonds“ zu den Anwärterinnen auf den britischen HipHop-Thron.

TeeZandos (Screenshot aus ihrem Video zum Song „Need Focus“)

UK-Rap 2020: ein gutes Jahr für Insel-HipHop. Das Jahr, in dem die laut ihrer Bookingagentur erst 17-jährige TeeZandos aus Ostlondon auf den Plan tritt. Und das mit einer ziemlichen Wucht. Zunächst unter dem Namen Tyler operierend, begann sie als 14-Jährige, an ihrer Sichtbarkeit in den sozialen Medien zu arbeiten. Es ist natürlich hilfreich für eine Karriere, ein Netzwerk aufzubauen und dafür Sorge zu tragen, dass auch jemand mitbekommt, was man auf dem Kasten hat. Aber TeeZandos ist kein Social-Media-Sternchen, bei dem man sich freut, dass es auch halbwegs gute Musik veröffentlicht. Die im HipHop-Subgenre namens UK-Drill beheimatete Künstlerin ist MC durch und durch und was sie macht, hat Substanz. Ihre Freestyles und Singles wie „Highlander“ können auch erfahrenen Beobachter*innen den Atem verschlagen. Zum Beispiel in diesem Reaction-Video.

Wenn TeeZandos sich als „Princess Of Drill“ bezeichnen lässt, dann hat das nichts mit einem blödsinnigen Klischee zu tun und auch nichts mit Vermessenheit. Das Vereinigte Königreich ist noch immer eine Monarchie und die Rapperin weiß, dass sie im UK-Rap 2020 zu den heißesten Thronanwärter*innen gehört. In der neuen Collab-Single „Diamonds“ gemeinsam mit dem MC Isong freundet sie sich schon einmal mit den Kronjuwelen an.

Der Track „Diamonds“ von TeeZandos und Isong ist auf GB Records London erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.