„Wow“: ablenkungsarmer Minimalismus von Fastmusic

"Pressebild

Fastmusic aus Leipzig zeigt ungern sein Gesicht auf Pressebildern

„Wow“ heißt eine neue Single des deutschen Projekts Fastmusic. Eigentlich sogar die erste richtige Single, wenngleich unser Track des Tages der zweite Song ist, den es von Fastmusic zu hören gibt. Denn bereits im September 2022 gab es mit „Mas de Melon“ schon ein erstes Stück zu hören. Allerdings gibt es den nirgends in gescheiter Tonqualität zu hören, lediglich ein Video eines Livemitschnitts kann man streamen. Als einzige Info gab es damals unter dem Video nur eine ungewöhnliche Quellenangabe: Das Gitarrensolo sei inspiriert von westafrikanischem Blues, vor allem aus Mali. Mittlerweile gibt es im Zuge der ersten Singleveröffentlichung auf Staatsakts Schwester-Label Fun In The Church ein paar mehr Angaben, wenn auch spärliche. Dieser Informationsmangel verrät nun aber auch schon wieder ziemlich viel.

Denn am Ende ist es gar nicht wichtig, dass Bela Fast aus Leipzig hinter dem Projekt steckt, ein junger Mann, der auf Bildern sein Gesicht verbirgt, als würde er hinter seiner Musik verschwinden wollen. Fast versucht nämlich gar nicht erst, ein Image aufzubauen, das irgendwie seine „Bluesmusique“, wie er seinen Sound nennt, bebildern könnte. Vielmehr geht es hier um Schönheit und bewusste Entschleunigung. Indem Fastmusic seiner Musik möglichst wenige Ablenkungen an die Seite stellt, lädt er dazu ein, seiner radikal minimalistischen Bluesmusique wirklich zuzuhören. Vielleicht soll dieser strategische Zug auch Schicksal vermeiden, das atmosphärischem Wohlklang oft blüht, nämlich den Einsatz als Hintergrundmusik.

Am 19. Februar 2023 ist Fastmusic das erste Mal live in Berlin zu erleben – im Monarch, zusammen mit David Julian Kirchner und Niklas Wandt. Präsentiert wird das Konzert von ByteFM.

Die Single „Wow“ von Fastmusic ist auf dem Label Fun In The Church erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.