Zehn Fragen an: Christa Herdering (Pharmacy)

Zehn Fragen an: Christa Herdering (Pharmacy)

Verabreicht seit 2010 musikalische Antidepressiva bei ByteFM: Pharmacy-Moderatorin Christa Herdering

Sie ist die akustische Apothekerin im ByteFM Team: Christa Herdering. In ihrer Funktion als pharmazeutische Fachkraft verabreicht sie in ihrer Sendung Pharmacy nicht nur musikalische Antidepressiva, sondern erfüllt auch regelmäßig Eure Musikwünsche im ByteFM Mixtape der HörerInnen, moderiert das ByteFM Magazin oder kümmert sich hinter den Kulissen um den reibungslosen Sendeablauf. Wir haben mit Christa „Allzweckwaffe“ Herdering über musikalische Antidepressiva, ihre popkulturelle Sozialisation und Komplimente gesprochen.

Liebe Christa, eine Frage an Dich als akustische Apothekerin: Welche Musik ist Dein Wunderheilmittel?

Das ist natürlich situationsabhängig und sehr individuell. Als Apothekerin müsste ich jetzt fragen: „Wie äußern sich denn die Beschwerden?“, „Gibt es irgendwelche Allergien/Unverträglichkeiten?“, „Haben Sie es schon mal mit XY versucht?“ Grundsätzlich glaube ich an die heilende Kraft von Musik!

Wie bist Du zu ByteFM gekommen? Wie lange bist Du schon dabei?

Ich bin seit 2010 dabei. Ein Freund machte mich damals darauf aufmerksam, dass ByteFM Unterstützung sucht. Ich wohnte noch in Düsseldorf und studierte Medien- und Kulturwissenschaft, war beim dortigen Uniradio aktiv. Da das Ruhrgebiet 2010 Kulturhauptstadt Europas wurde und ByteFM mit einem kleinen Studio in Bochum vor Ort war, bin ich mehrmals die Woche nach Bochum getingelt. Als das Jahr zu Ende ging und ich parallel mit meinem Studium fertig wurde, bot sich 2011 ein Umzug nach Hamburg an. Dort konnte ich glücklicherweise gleich ins Team einsteigen.

Was machst Du, wenn Du nicht bei ByteFM moderierst?

Der Name meiner Sendung ist nicht völlig aus der Luft gegriffen: Ich habe eine pharmazeutische Ausbildung und arbeite zwei bis drei Tage in der Woche in einer Apotheke. Das ist quasi mein festes Standbein und zugegeben, ein ziemliches Kontrastprogramm zu dem, was ich bei Byte mache. Ansonsten bin ich bei ByteFM im Team der CvDs, also Chefin vom Dienst, und kümmere mich mit darum, dass der tägliche Sendebetrieb läuft.

Beschreibe Deine Sendung Pharmacy in fünf Worten.

Antidepressiva und Amphetamine ohne Rezept!

Erinnerst Du Dich an den Moment, der Dich zum Musikfan gemacht hat?

Ich weiß aber noch ziemlich genau, wie ich zum Musikradio-Fan wurde. Das war ungefähr mit dem Sendestart von 1Live 1995, als im dortigen Abendprogramm Bands vorgestellt wurden, die ich vorher nur von Mixtape-Kassetten kannte oder aus Musikmagazinen. Ich bin auf dem Land groß geworden, da gab es damals nicht so viele Möglichkeiten, an die Musik ranzukommen, die man toll fand. Der „Kultkomplex“ wurde zu einem festen Abendritual für mich, oder am Wochenende Klaus Fiehes Sendung „Raum und Zeit“. Ich dachte mir, Musik auflegen und dann noch etwas dazu erzählen können, das ist schon toll! Nachts blieb ich wach oder stellte mir den Wecker, um irgendwelche Konzertmitschnitte aufzunehmen.

In Zeiten von Algorithmen und automatisierten Playlisten: Wie definierst Du ganz persönlich Deine Rolle als Moderatorin? Welchen Stellenwert hat moderiertes Radio für Dich?

Ich mag es, über Musik zu reden und Verbindungen herzustellen, auf die kein Algorithmus jemals kommen würde. Auch Brüche sind gut. Zu viel Monolog liegt mir aber nicht. Letztendlich geht es ja auch darum, etwas zu entdecken und ich muss den Leuten nicht alles vorbeten.

Hast Du eine Lieblingsausgabe von Pharmacy bzw. eine Sendung, die Dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

Ab und an – eher selten, aber es kommt vor – habe ich Studiogäste, mit denen ich eine Stunde lang über ihre Musik oder ihre Arbeit spreche. Da erinnere ich mich besonders gern an die Sendung mit Eric Pfeil vom 18. November 2015. Mit ihm kann man stundenlang und sehr unterhaltsam über Musik reden.

Neben der Pharmacy bist Du auch schon lange für das ByteFM Mixtape der HörerInnen mitverantwortlich. Was war Dein bisheriges Lieblingsthema und warum?

Unsere Hörerinnen und Hörer haben einen super Geschmack! An ein Lieblingsthema kann ich mich allerdings jetzt nicht erinnern. Ich finde es aber immer sehr interessant, was sich so gewünscht wird. Oft stoße ich da bei der Recherche auf Songs und Bands, von denen ich sonst nie etwas gehört hätte. Diesen Input von außen schätze ich sehr.

Das schönste Kompliment einer Hörerin oder eines Hörers?

„Ach, was ist das heute wieder eine schöne Sendung!!!“

Hast Du eine Lieblingssendung bei ByteFM bzw. eine Empfehlung?

„Ihr hört Bordermusic auf ByteFM“ – wenn diese Begrüßung ertönt, bleibe ich gerne dran. Auch Kollege Jan Möller mit seiner Reise von Bullerbü nach Babylon macht immer total viel Spaß. Dann natürlich Klaus Fiehes Karamba … außer es bricht wieder Klaus‘ Faible für Drum ’n‘ Bass durch, das ist mir dann manchmal zu hektisch. Alles andere als hektisch hingegen ist Axel Sandig und seine Sendung Der Freie Fall, immer sehr relaxed und stilsicher!

Was wünschst Du Dir für die Zukunft, für Dich und ByteFM?

Ich finde unser Programm toll und vielfältig, aber es gibt immer Dinge, die man verbessern oder ergänzen kann. Ich fände z. B. das Ausstrahlen von Konzertmitschnitten schön (vielleicht aus Nostalgie, siehe oben), was aber praktisch nicht so leicht umsetzbar ist. Womit wir bei Grundsätzlichem wären: Die Ausdauer und Gelassenheit, Dinge zu gestalten oder auch anzunehmen, wie sie sind. Auweia, klingt das pathetisch? Gut, dass es die letzte Frage ist!

Die Pharmacy mit Christa Herdering hört Ihr alle vier Wochen Mittwoch von 17 bis 18 Uhr auf ByteFM, im ByteFM Mixtape der Hörerinnen und Hörer sitzt sie jeden zweiten Freitag von 20 bis 21 Uhr am Mikro und im ByteFM Magazin ist Christa meist donnerstags zu hören.

Das könnte Dich auch interessieren:

ByteFM Akademie: Sampling Die ByteFM Akademie geht vom 20. bis 21. Juli 2019 in die zweite Runde. Diesmal dreht sich alles rund um das Thema Sampling, das in drei Vorträgen genauer unter die Lupe genommen wird.
Zehn Fragen an: Oliver Korthals (Out Of Spectrum) In seiner Sendung Out Of Spectrum bewegt sich Oliver Korthals stets abseits des Mainstreams und diesseits des Dancefloors. Wir sprachen mit dem ByteFM Moderator und Strippenzieher des Mojo Clubs in Hamburg über seine Liebe zum Jazz uns den Stellenwert des moderierten Musikradios....
Zehn Fragen an: Alice Peters-Burns (Kaleidoskop) In ihrer Sendung präsentiert Alice Peters-Burns wöchentlich ein Kaleidoskop aus Gitarrenmusik, Americana und Glückshormonen. Wir haben mit der ByteFM Moderatorin über belgisches Radio, reale und fiktive Traumreisen und den Kampf gegen den musikalischen Einheitsbrei gesprochen....


Diskussionen

1 Kommentar
  1. posted by
    Tanja
    Jul 5, 2018 Reply

    Sehr schönes Interview, Christa! 🎈

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.