Apfelsinenschälen in der Psychiatrie: neue Okay-Kaya-Single

Von ByteFM Redaktion, 21. Januar 2020

Kaya Wilkins, die als Okay Kaya in ihrer neuen Single „Psych Ward“ vom Apfelsinenschälen in der Psychiatrie und anderen Klinik-Impressionen spricht.

Okay Kaya

Apfelsinenschälen in der Psychiatrie: Damit eröffnet die New Yorkerin Kaya Wilkins alias Okay Kaya ihre aktuelle Single „Psych Ward“. Welche Erwartung auch immer man an den Songanfang gehabt hat – die Information, dass man in der Psychiatrie Orangen so ihrer Schale entledigen kann, wie man möchte, war es vermutlich nicht. Doch nur Quatsch ist das bei der in Norwegen geborenen Künstlerin auch nicht – die Lyrics lesen sich wie ein Tagebucheintrag, der anhand weniger Beispiele ein ziemlich eindrückliches, rundes Bild vom Alltag in einer psychiatrischen Klinik gibt. Vielleicht sogar ein buchstäblicher Tagebucheintrag, denn Kaya Wilkins verarbeitet in dem Stück eigene Erfahrungen. Das Apfelsinenschälen ist da nur ein Aufhänger.

Musikalisch weiß man nie genau, was man von Okay Kaya als nächstes erwarten kann. Vor einem Jahr haben wir an dieser Stelle eine extrem abgespeckte Lo-Fi-Version von Chers Autotune-Hymne „Believe“ vorgestellt. Auch schnelle elektronische Beats und Piano-Balladen finden sich in Wilkins‘ Werk. „Psych Ward“ hingegen ist lupenreiner 90s-Slacker-Indie-Rock mit angezerrten Gitarren mit einem Bass, der fast, aber nur fast, funky ist. Und irgendwie scheint es den Song immer ein wenig in Richtung des Tommy-James-Songs „Crimson And Clover“ zu treiben, ohne das markante Riff zu zitieren.

Das Album „Watch This Liquid Pour Itself“ von Okay Kaya erscheint am 24. Januar 2020 auf Jagjaguwar. Die Vorabsingle „Psych Ward“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert