Tickets für das Burning Eagle Festival

Publikum beim Burning Eagle FestivalPublikum beim Burning Eagle Festival

Am 25. und 26. Juli zieht es die Fans von kleinen, aber feinen Indie-Acts dieses Jahr wieder zum „Tor zur schwäbischen Alb“ aka Reutlingen. Das Burning Eagle Festival verlängerte das Programm letztes Jahr von einem Abend im Kulturzentrum franz.K auf zwei Tage und wechselte damit auch gleich die Location: zum Umweltbildungszentrum Listhof. Dort werden diesmal u. a. Fujiya & Miyagi, Son Lux, Die Höchste Eisenbahn, The Wave Pictures, Kevin Devine, Solander, Lubomyr Melnyk, The Elwins und Kalle Mattson in beschaulicher Atmosphäre auf der Bühne stehen.

ByteFM präsentiert das Burning Eagle Festival und verlost 1×2 Karten für beide Tage. Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 11. Juli mit dem Betreff „Eagle“ und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail.

25.07.2014 Reutlingen – Listhof
26.07.2014 Reutlingen – Listhof

Um alle Anfahrtsmöglichkeiten zum Burning Eagle Festival zu vergleichen, empfehlen wir das Portal GoEuro, welches Euch auf einfachste Art den vollständigen Überblick über alle Reisemöglichkeiten mit Bahn, Fernbus und Flugzeug bietet.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Patrick Watson
    2006 gelang Patrick Watson, hinter dessen Namen sich kein Soloprojekt, sondern eine ganze Band verbirgt, mit dem zweiten Album „Close To Paradise“ der Durchbruch in Kanada, woraufhin Patrick Watson mit weiteren drei Alben auch weltweit erfolgreich wurde. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Konzerte in Hamburg und Berlin....
  • Foto von Courtney Barnett
    Courtney Barnetts Debüt „Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit“ wurde im März zu unserem Album der Woche gekürt. Die australische Mittzwanzigerin betreibt mit Milk! Records ihr eigenes Indie-Label, zeichnet und erinnert in ihrer Herangehensweise nicht zuletzt an Patti Smith. Wir verlosen Gästelistenplätze für die Deutschland-Tour....
  • Foto von Ought
    Ought lernten sich in der lebendigen DIY-Szene in Montreal kennen. Auf ihr Debüt „More Than Any Other Day“ (2014) folgte dieses Jahr „Sun Coming Down“, das den Post-Punk der 80er-Jahre aufleben lässt, jedoch niemals Kopie ist, sondern eine neue Interpretation liefert und ähnlich ruppig wie sein Vorgänger klingt. ByteFM verlost Gästelistenplätze für die Tour....


Diskussionen

Ein Kommentar
  1. posted by
    Jana Bayer
    Jul 5, 2014 Reply

    Viele Grüsse von Nürtingen (bei Reutlingen) nach Hamburg.

    Herzlich, Jana

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.