Ruhestörung Podcast #94: Mit Dino Brandāo

Das Leben ist ein „Gompischloss“, eine Hüpfburg, ein „Bouncy Castle“. Genau so heißt die erste Solo-EP des Schweizer Musikers Dino Brandāo, die gerade erst Mitte November erschienen und auf viele offene Ohren gestoßen ist. Brandāo ist in dieser Folge von Ruhestörung zu Gast und erzählt unter anderem, warum es mit der einst angepeilten Skateboarderkarriere nicht geklappt hat, wie ein ominöses Musikprojekt namens „Rosenmeer“ zur Kollaboration mit Sophie Hunger und Faber geführt hat und warum er Musik mag, die einfach „gwagglet“.

 Credit: Julien Chavaillaz.

Foto von Dino Brandāo: Julien Chavaillaz

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • "
    Newcomer, die vielleicht bald schon keine mehr sein werden: Steintor Herrenchor. Das Trio aus Hannover ist in dieser Ausgabe zu Gast....
  • "
    Cari Cari plaudern über Blockflöten, Auftritte, die wirklich Gänsehaut verursachen, und darüber, warum sie denn nicht endlich mal einen Hit schreiben....
  • "
    Chrissie Kühl alias Nothhingspecial ist in dieser Folge zu Gast und erzählt unter anderem von ersten Coversongs und dem Ausbrechen aus der Komfortzone....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.