Ein äußerst gutes Jahr: Soul-Jazz-Abschied von 2019

Die britische Künstlerin Lizzy Parks, deren Cover von „It Was A Very Good Year“ Silvester 2019 unser Track des Tages ist und mindestens in musikalischer Hinsicht ein äußerst gutes Jahr beschließt.

Lizzy Parks

Ein äußerst gutes Jahr war 2019 musikalisch an allen Ecken und Enden. Viele tolle Neuerscheinungen und Wiederveröffentlichungen, viele gute Konzerte. Was Euch besonders gut gefallen hat, könnt Ihr heute Nachmittag im Freispiel mit Ruben Jonas Schnell nachhören.

Für den Komponisten Ervin Drake war 1961 ein äußerst gutes Jahr, denn da schrieb er „It Was A Very Good Year“. Und zwar innerhalb von zehn Minuten. Es gab einen gewissen Zeitdruck, der Popgruppe The Kingston Trio für eine Studioaufnahme Material zu liefern. Bekannt wurde der Song aber vor allem durch Frank Sinatras Aufnahme von 1965, die ihn zum Jazz-Standard werden ließ.

Aber so toll Old Blue Eyes mit seiner Autoritätsstimme den alten Mann mimte, der auf sein Leben zurückblickte – das bringt in der Silvesternacht wohl nur den größten MelodramatikerInnen unter uns Freude. Beschwingter ging es 2009 bei der britischen Sängerin Lizzy Parks aus dem englischen Devon zu. Sie kleidete das Stück in eine funky Soul-Jazz-Abendgarderobe. Und so taugt das Lied zum veritablen Floorshaker. Um das alte Jahr auf der Tanzfläche zum Teufel zu jagen oder es lächelnd Revue passieren zu lassen. Guten Rutsch!

„It Was A Very Good Year“ von Lizzy Parks ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.