Kelly Lee Owens – „Let It Go“

Foto von Kelly Lee Owens

Kelly Lee Owens

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

„Lass es einfach sein“ – selten klangen diese Worte so verführerisch wie in der neuen Single von Kelly Lee Owens. Die walisische Produzentin flüstert in „Let It Go“ nur die titelgebenden Worte. Mehr braucht sie auch nicht, denn die treibenden Hi-Hats und der kräftige Bassdrum-Puls, die ihren minimalistischen Gesang einrahmen, sprechen Bände. In Owens‘ Tracks liegt schweißtreibende Maschinen-Musik und verträumte Sinnlichkeit ganz nah beieinander – wie nicht nur ihr 2017 veröffentlichtes Debüt, sondern auch dieser neue Song beweist.

„Let It Go“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Carsten „Erobique“ Meyer – „Urlaub in Italien“ Wenn Carsten „Erobique“ Meyer nach Italien reist, ist das eine schwitzige Angelegenheit. Nicht etwa wegen der mediterranen Hitze, sondern vielmehr wegen dem unwiderstehlich zum Tanz auffordernden Groove, den er in unserem Track des Tages ausbreitet.
Tom Waits – „Hoist That Rag“ Marc Ribot wird heute 65 Jahre alt. Der New Yorker Gitarrist spielte bereits mit John Zorn oder Laurie Anderson – doch mit niemandem ergänzten sich seine verwinkelten Soli so gut wie mit Tom Waits. Ihr Paradesong „Hoist That Rag“ ist unser Track des Tages.
Tubeway Army – „Are Friends Electric?“ Gary Numan brauchte keine Hookline, um die Charts zu toppen. Vor 40 Jahren landete er mit dem refrainlosen „Are Friends Electric?“ an der Spitze der Charts. Unser Track des Tages.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.