Kelly Lee Owens

Kelly Lee Owens Bild: Kelly Lee Owens (Foto: Kim Hiorthøy)

Kelly Lee Owens (geboren am 28. August 1988 in Rhuddlan, Wales) ist eine britische Produzentin, Sängerin und Songwriterin, die in Wales aufgewachsen und mittlerweile in London ansässig ist. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum ist im Jahr 2017 über das norwegische Label Smalltown Supersound (Neneh Cherry, Jaga Jazzist, Lindstrøm) erschienen. 

Sphärische Klanglandschaften zwischen Techno, Ambient, Dream-Pop, House und Krautrock prägen das Werk von Kelly Lee Owens. Inspirieren lässt sie sich dabei von experimentierfreudigen Acts wie Arthur Russell und Radiohead. Ersterem hat Owens mit „Arthur“ sogar einen Hommagesong gewidmet. Auf dem Nachfolger „Inner Song“ aus dem Jahr 2021 befand sich indes ein Cover des Radiohead-Stücks „Weird Fishes/Arpeggi“. Ihre eigenen Kompositionen handeln etwa von Selbstheilung, dem Ausbruch aus toxischen Beziehungen und dem Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Zu musizieren begann Owens im Teenageralter. Nach einer Ausbildung zur Krankenschwester war sie für einige Jahre Bassistin der Indie-Pop-Band The History Of Apple Pie. Danach begab sich die Künstlerin in elektronischere Gefilde und kollaborierte unter anderem mit dem renommierten englischen Producer Daniel Avery. Ihr Debütalbum, auf dem sie prominente Unterstützung in Form von Jenny Hval bekam, brachte ihr viel Lob von der Kritik und Auftritte auf populären Festivals ein. 

Kelly Lee Owens‘ „Let It Go“ war im Mai 2019 ByteFM Track des Tages; das im Folgejahr veröffentlichte „Inner Song“ Album der Woche. Christa Helbling hat der Musikerin 2020 eine Ausgabe ihrer Sendung Wellenlänge gewidmet.



Kelly Lee Owens im Programm von ByteFM:

Kelly Lee Owens - „Kelly Lee Owens“ (Album der Woche)

(20.03.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kelly Lee Owens - „Kelly Lee Owens“ (Smalltown Supersound) Veröffentlichung: 24. März 2017 Web: facebook.com/kellyleeowens Label: Smalltown Supersound Die Geschmeidigkeit aus dem Techno kitzeln, das tut Kelly Lee Owens auf ihrem Debütalbum. // März 2017 Web: facebook.com/kellyleeowens Label: Smalltown Supersound Die Geschmeidigkeit aus dem Techno kitzeln, das tut Kelly Lee Owens auf ihrem Debütalbum. Schlicht betitelt trägt es ihren Namen: „Kelly Lee Owens“. Das passt, denn die Platte ist eine persönliche Angelegenheit. Mit jedem Lied scheint es, als würde man die Waliserin besser kennenlernen. // Mit jedem Lied scheint es, als würde man die Waliserin besser kennenlernen. Sie schafft auf „Kelly Lee Owens“ einen behaglichen Raum zwischen Downtempo und Dancefloor, eine vertrauliche Atmosphäre. Das gelingt Owens durch die Kombination ihres zarten, wohligen Gesangs mit gedämpft flackernden Bässen, klaren Rhythmen und weitschweifenden Melodien. // Das gelingt Owens durch die Kombination ihres zarten, wohligen Gesangs mit gedämpft flackernden Bässen, klaren Rhythmen und weitschweifenden Melodien. Den Weg zur Musik hat sich Kelly Lee Owens Stück für Stück selbst erarbeitet. Schon als 13-Jährige jobbte sie neben der Schule. Erst war sie Kellnerin, später Krankenschwester und dann verschlug sie es in Plattenläden. // Die Arbeit mit ihm – Kelly Lee Owens lieh einigen Songs auf Averys Platte „Drone Logic“ ihre Stimme – half ihr, ihren individuellen musikalischen Ansatz herauszuarbeiten. „Kelly Lee Owens“ zeigt sie gleichsam als talentierte Songwriterin und als versierte Produzentin elektronischer Musik.

Die besten Alben 2017

(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Alben 2017
(And Your Night Is Your Shadow / A Fairy-Tale Piece of Land to Make Our Dreams)“ Somni451 – „Panta Rei“ Kraków Loves Adana – „Call Yourself New“ Cigarettes After Sex – „Cigarettes After Sex“ Kelly Lee Owens – „Kelly Lee Owens“ Behnaz Yosofi Beach Fossils – "Somersault" Grizzly Bear – "Painted Ruins" The Drums – "Abysmal Thoughts" Julien Baker – "Turn Out The Lights" Real Estate – "In Mind" Jens Lekman – "Life Will See You Now" King Gizzard And The Lizard Wizard – "Flying Microtonal Banana" Wolf Parade – "Cry, Cry, Cry" Cloud Nothings – "Life Without Sound" Florist – "If Blue Could Be Happiness". // Diviam Hoffmann (Ein Topf aus Gold) Sophia Kennedy – „Sophia Kennedy“ Candelilla – „Camping“ Christiane Rösinger – „Lieder ohne Leiden“ Thundercat – „Drunk“ Aldous Harding – „Party“ Spirit Fest – „Spirit Fest“ King Krule – „The Ooz“ Jamila Woods - "Heavn" Waxahatchee – „Out Of The Storm“ Kendrick Lamar – „Damn“ Emma Stenger Kelly Lee Owens – „Kelly Lee Owens“ Aldous Harding – „Party“ Sevdaliza – „Ison“ Girlpool – „Powerplant“ Tyler, The Creator – „Flower Boy“ Japanese Breakfast – „Soft Sounds From Another Planet“ King Krule – „The Ooz“ Mac DeMarco – „This Old Dog“ Syd – „Fin“. // Jessica Hughes (ByteFM Magazin) Thundercat – „Drunk“ The Drums – „Abysmal Thoughts“ Art Feynman – "Blast Off Through The Wicker“ Erregung öffentlicher Erregung – „Sonnenuntergang über den Ruinen von Klatsch“ Baths – „Romaplasm“ Aldous Harding – „Party“ Girl Ray – „Earl Grey“ Mount Kimbie – „Love What Survives“ Kelly Lee Owens – „Kelly Lee Owens“ sirWas – „Digging A Tunnel“. Johannes Wallat (Kontrabass) Dirty Projectors – „Dirty Projectors“ Grizzly Bear – „Painted Ruins“ Jonwayne – „Rap Album Two“ Kendrick Lamar – „Damn“ Mr. // Karsten Frehe (Forward The Bass) The Hempolics – „Kiss, Cuddle & Torture Vol. 1“ Illbilly Hitec – „One Thing Leads To Another“ Dreadsquad – „Riddim Machine Vol. 2“ Inna De Yard – "The Soul Of Jamaica" Kabaka Pyramid – „Contraband“ The Frightnrs – „More To Say Versions“ Mad Professor Meets Jah9 – „In The Midst Of The Storm“ Lee „Scratch“ Perry & Subatomic Sound System – „Super Ape Returns To Conquer“ King Size Dub – "Reggae Germany Downtown Chapter 3" Longfingah – „Urban Mystic“ Katharina Grabowski Baxter Dury – „Prince Of Tears“ Girl Ray - „Earl Grey“ John Maus – „Screen Memories“ Kelly Lee Owens – „Kelly Lee Owens“ King Krule – „The Ooz“ Loyle Carner – „Yesterday’s Gone“ Omni – „Multi-Task“ Sophia Kennedy – „Sophia Kennedy“ The Magnetic Fields – „50 Song Memoir“ VA – „Soul Of A Nation“. // Till Lorenzen (Kalamaluh) The Great Machine – „Love“ King Gizzard & The Lizard Wizard – „Polygondwanaland“ Courtney Barnett & Kurt Vile – „Lotta Sea Lice“ Meute – „Tumult“ Karakorum – „Beteigeuze“ Grombira – „Grombira“ Pain Of Salvation – „In The Passing Light Of Day“ The Black Angels – „Death Song“ Björk – „Utopia“ Woods – „Love Is Love“. Vanessa Wohlrath (Hertzflimmern) The Proper Ornaments - „Foxhole“ Kelly Lee Owens - „Kelly Lee Owens" Sophia Kennedy - "Sophia Kennedy" Kendrick Lamar - „Damn" Dirty Projectors - "Dirty Projectors“ Big Thief - "Black Diamonds" Kelela - "Take Me Apart" Girl Ray - "Earl Grey" sir Was - "Digging A Tunnel“ John Maus - "Screen Memories“ The Drums - "Abysmal Thoughts“ Aldous Harding - „Party" Mehr Charts?

Kelly Lee Owens – „Let It Go“

(14.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kelly Lee Owens – „Let It Go“
Kelly Lee Owens Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor. // „Lass es einfach sein“ – selten klangen diese Worte so verführerisch wie in der neuen Single von Kelly Lee Owens. Die walisische Produzentin flüstert in „Let It Go“ nur die titelgebenden Worte. Mehr braucht sie auch nicht, denn die treibenden Hi-Hats und der kräftige Bassdrum-Puls, die ihren minimalistischen Gesang einrahmen, sprechen Bände.

Die ByteFM Jahrescharts der Hörerinnen und Hörer 2017

(31.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörerinnen und Hörer 2017
Gisbert zu Knyphausen – Das Licht dieser Welt 31. Broken Social Scene – Hug Of Thunder 32. Kelly Lee OwensKelly Lee Owens 33. Ghostpoet – Dark Days + Canapés

Die ByteFM Jahrescharts 2020

(29.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2020
Oder einfach ihre Chemie genießen und Soul und Jazz spielen. 9. Kelly Lee Owens – „Inner Song“ Der entrückte, impressionistische Techno, der Kelly Lee Owens 2017 mit ihrem selbstbetitelten Debüt zum Star machte, ist auf „Inner Song“ noch pointierter und einladender als zuvor.

Alben des Jahres 2020

(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
. – „A Hero's Death“ From Ashes To New – „Panic“ Christa Helbling (Wellenlänge) Kate NV – „Room For The Moon“ Leoni Leoni – „Easy Sleep“ King Krule – „Man Alive!“ Upsammy – „Zoom“ Kelly Lee Owens – „Inner Song“ Phoebe Bridgers – „Punisher“ Sault – „Untitled (Black Is)“ Kush K – „Lotophagi“ Sirens Of Lesbos – „SOL“ Okay Kaya – „Watch This Liquid Pour Itself“ Nils Lagoda (ByteFM Magazin, ByteFM Charts) Mac Miller – „Circles“ Holy Hive – „Float Back To You“ Tom Misch & Yussef Dayes – „What Kinda Music“ Sophie Hunger – „Halluzinationen“ Dexter – „Yung Boomer“ Dua Lipa – „Future Nostalgia“ Ferge X Fisherman – „Blinded By The Neon“ Hania Rani – „Home“ Goldroger – „Diskman Antishock II“ Okay Kaya – „Watch This Liquid Pour Itself“ Andreas van der Wingen (Erdenrund) John Adams – „Why Must The Devil Have All The Good Tunes? // . – „A Hero's Death“ Kruder & Dorfmeister – „1995“ Nubya Garcia – „Source“ Tom Misch & Yussef Dayes – „What Kinda Music“ Acid Pauli – „Mainacht EP“ Khruangbin – „Mordechai“ Alfa Mist – „On My Ones EP“ WhoMadeWho – „Synchronicity“ Various Artists – „Rainer Trüby Presents Soulgliding“ Move D & Benjamin Brunn – „Let's Call It A Day“ Alper Kurtoglu (Love Songs) Angel Olsen – „Whole New Mess“ Dexter & DJ Friction – „Diggin' Sonoton Vol. 1“ Erregung Öffentlicher Erregung – „EÖE“ Joy Denalane – „Let Yourself Be Loved“ Kaytranada – „Bubba“ Kelly Lee Owens – „Inner Song“ Khruangbin – „Mordechai“ Róisín Murphy – „Róisín Machine“ Thundercat – „It Is What It Is“ Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Muzz – „Muzz“ Fontaines D.C. – „A Hero's Death“ Future Islands – „As Long As You Are“ Matt Berninger – „Serpentine Prison“ Real Estate – „The Main Thing“ Paul Weller – „On Sunset“ Ela Minus – „Acts Of Rebellion“ Phoebe Bridgers – „Punisher“ Die Sterne – „Die Sterne“ Crucchi Gang – „Crucchi Gang“ Patrick Ziegelmüller (Neuland) Bananagun – „The True Story Of Bananagun“ Becca Mancari – „The Greatest Part“ Maita – „Best Wishes“ Holy Hive – „Float Back To You“ Fontaines D.C. – „A Hero's Death“ RAC – „Boy“ Otta – „Songbook“ Quakers – „II: The Next Wave“ Hello Forever – „Whatever It Is“ The Bats – „Foothills“ Clarissa Lorenz (ByteFM Magazin, Orbit) Matthew Halsall – „Salute To The Sun“ Surprise Chef – „Daylight Savings“ Syrup – „Rosy Lee“ Okvsho – „Kamala's Danz“ Huw Marc Bennett – „Tresilian Bay“ Uyama Hiroto, Coma-Chi – „Japanoia“ Cleo Sol – „Rose In The Dark“ Oscar Jerome – „Breathe Deep“ Alfa Mist, Emmavie – „Epoch“ Zeitgeist Freedom Energy Exchange – „ZFEX Vol. ll“ Gregor Kessler (Schliemanns Soundbox) Prats – „Way Up High“ The Bats – „Foothill“ Various – „Louis Wayne Moody High: 1967“ Ar-Kaics – „Ar-Kives Vol. 1“ Eddie Marcon – „Aoi Ashioto“ Various – „Strum & Thrum“ Virtual Shadow Ensemble – „Keep Your Distance“ Loser Youth – „Warum Haust Du Dich Selbst?

Kelly Lee Owens - „Inner Song“ (Album der Woche)

(24.08.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kelly Lee Owens - „Inner Song“ (Album der Woche)
Kelly Lee Owens - „Inner Song“ (Smalltown Supersound) Great minds think alike, sagt der englischsprachige Volksmund. Es ist auf jeden Fall einer der größeren Zufälle dieses Jahres, dass gleich zwei britische Künstlerinnen den selben Song auf ihren jeweiligen neuen Alben covern: „Weird Fishes/Arpeggi“, einer der verträumt-verschwurbelten Höhepunkte von Radioheads „In Rainbows“. // Die Londonerin Lianne La Havas verwandelte den Song jüngst auf ihrem dritten, selbstbetitelten Studioalbum in eine kraftvolle Neo-Soul-Hymne. Ihr Cover streicht das „Arpeggi“ aus dem Titel, es heißt einfach „Weird Fishes“. Auch Kelly Lee Owens interpretiert dieses Stück auf ihrem neuen Album. Ihre Version wirkt in vielerlei Hinsicht wie ein verzerrtes Spiegelbild der anderen Variante: Während La Havas sich auf Gesangsharmonien und betont menschlichen Soul-Sound konzentriert, fokussiert sich die walisische Produzentin und Songwriterin auf knisternde, betont unmenschliche Synthesizer-Arpeggios.

Die ByteFM Jahrescharts 2017

(29.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2017
LCD Soundsystem - American Dream 18. Aldous Harding - Party 19. Loyle Carner - Yesterday’s Gone 20. Kelly Lee Owens - Kelly Lee Owens 21. Sudan Archives - Sudan Archives 22. Cigarettes After Sex - Cigarettes After Sex 23.

Songs des Jahres 2020

(16.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2020
Jacoby Shaddix) Bush – „Blood River“ The Jaded Hearts Club – „Have Love Will Travel“ The Smashing Pumpkins – „Cyr“ Fish – „Weltschmerz“ Tame Impala – „Lost In Yesterday“ The Rolling Stones – „Living In A Ghost Town“ Die Toten Hosen – „Slowdown“ Christa Helbling (Wellenlänge) Kelly Lee Owens – „Melt!“ Little Simz – „Might Bang, Might Not“ India Jordan – „For You“ Phoebe Bridgers – „Garden Song“ Lido Pimienta – „Eso Que Tu Haces“ Headie One/Fred Again.. – „Told“ Die Aeronauten – „Neun Extraleben“ Kelsey Lu – „Morning Dew“ Alois – „After Life“ Babeheaven – „Craziest Thing“ Nils Lagoda (ByteFM Magazin, ByteFM Charts) Arlo Parks – „Caroline“ Haiyti – „Sweet“ Sophie Hunger – „Security Check“ Beabadoobee – „Care“ Son Little – „Hey Rose“ Dexter – „Kontrolle“ (feat.

The Jesus And Mary Chain

(28.06.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
The Jesus And Mary Chain
Nun, es scheint, als müsse der Artikel überarbeitet werden, denn „Damage And Joy“, das Comeback-Album der Shoegaze-Pioniere, erklimmt in dieser Woche die Spitzenposition der ByteFM Charts und verdrängt damit die Londonerin Kelly Lee Owens mit ihrem gleichnamigen Debüt auf Rang 3. Nach seinem Einstieg auf Platz 10 macht Drake in dieser Woche mit seinem 82-Minuten-Album, das vom Künstler selbst als Playlist bezeichnet wird, einen satten Sprung – „More Life“ ist unsere neue Nummer 2.

Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2020

(31.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2020
Hier könnt Ihr Mitglieder werden und Radiokultur unterstützen. Eure 40 liebsten Alben des Jahres 2020: 40. Kelly Lee Owens - „Inner Song“ 39. Eels - „Earth To Dora“ 38. Die Arbeit - „Material“ 37. All Them Witches - „Nothing As The Ideal“ 36.

Hertzflimmern

Techno Logic

(14.04.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Stand lange Zeit nicht auf dem Plan der in London lebenden Musikerin Kelly Lee Owens. Erst durch ihren Freund Daniel Avery fand sie Gefallen an diesem Genre, kollaborierte sogar mit ihm für sein Album "Drone Logic". Kelly Lee Owens selbstbetiteltes Debütalbum ist jetzt stark vom Techno beeinflusst.

Wellenlänge

In die Tiefe mit Kelly Lee Owens

(17.08.2020 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wellenlänge - In die Tiefe mit Kelly Lee Owens
Die walisische Produzentin und Musikerin Kelly Lee Owens schürft auf dem zweiten Album „Inner Song“ tief: Satte Bässe begleiten ihre Reise ins Innere. Mal klingt das nach Techno dann wieder nach Electropop. Kelly Lee Owens spricht in der „Wellenlänge“ über persönliche Krisenmomente, ihren Werdegang von der Indierock-Bassistin zur Electronica-Produzentin und über ihr musikalisches Umfeld, das vom Londoner DJ Daniel Avery bis hin zur isländischen Experimental-Größe Björk reicht.

Popschutz

mRNA-Elektro

(11.05.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Popschutz, der mRNA-Impfstoff unter den Radiosendungen, heute mit neuer Musik von Tomu DJ, Plant43, Leon Vynehall und Kelly Lee Owens.

Popschutz

Oh Yeah

(01.09.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von A. G. Cook, Kelly Lee Owens, Blue Hawaii und Skin On Skin.

Mixtape der Hörer*innen

Innenleben

(28.08.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mixtape der Hörer*innen - Innenleben
Unser Album der Woche stammt von Kelly Lee Owens und ist mit „Inner Song“ betitelt. Sie beschreibt es als einen großen Song, für den eine Reise in ihr Innerstes während der Pandemie als Inspiration gedient hat.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Norman Müller

(24.03.2017 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bob Dylan und Iggy Pop haben neue Musik gemacht, in die wird genauso reingehört wie in unser aktuelles Album der Woche von Kelly Lee Owens.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Jessica Hughes

(22.03.2017 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem gibt es Neues zu hören, z.B. von 80ies Ikone Blondie oder Nite Jewel und einen Einblick in unser Album der Woche von Kelly Lee Owens.

Popschutz

Im Gewächshaus

(25.05.2021 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Green-House macht Musik für Pflanzen, der Name ist Programm: „Music For Living Spaces“ heißt das aktuelle Album von Green-House – und das hören wir. Mit anderer Pflanzenmusik von Mort Garson, Perila und Kelly Lee Owens.

Hertzflimmern

Natürlich

(11.09.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Um Natur- und Klimaschutzfragen dreht sich das Album „Inner Song“ von der walisischen Musikerin Kelly Lee Owens. Allerdings spielt sie dafür nicht mit Field Recordings, sondern nutzt elektronische Klänge, die bei der Moderatorin dieser Sendung gut ankommen.

ByteFM Magazin am Abend

Charlie Parker, Kelly Lee Owens, The Brian Jonestown Massacre

(28.08.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hört Ihr wie immer einen Song aus unserem aktuellen Album der Woche "Inner Song" von Kelly Lee Owens.

ByteFM Magazin

Ansu, Kelly Lee Owens & Ebow

(26.08.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hat heute sowohl der Jazz-Saxofonist Branford Marsalis, als auch Nik Turner von Hawkwind Geburtstag und neue Musik hört Ihr natürlich von unserem aktuellen Album der Woche "Inner Song" von Kelly Lee Owens und von Ansu, Sen Morimoto und Divino Niño.

Popschutz

Phasenweise Disco

(30.06.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Jessie Ware, Empress Of, Kelly Lee Owens und Bella Boo

Popschutz

Krokodile, stark limitiert

(16.01.2018 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Popschutz - Krokodile, stark limitiert
Ich habe mir auf Discogs für 22 Euro (okayer Preis noch) die auf 200 Stück limitierte Auflage der "Uncertain EP" von Kelly Lee Owens bestellt. Und, ja, ich spiele sie auch. Außerdem Informationen zu Krokodilen. Die frieren nicht nur im Winter, sondern lieben auch Koriander.

Schöner Wohnen

In And Out

(09.01.2018 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Musik ua von The Streets, Lily Allen, Polica, Kelly Lee Owens und Gundelach.

Hertzflimmern

Frontline

(29.09.2017 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Einfach mal gehen lassen, mit elektronischen Tunes von Shigeto, Kelly Lee Owens, Kelela und Carmen Villain.

taz.mixtape

Gudrun Gut, Bonnie Prince Billy, Ariana Grande, Manchester, Kelly Lee Owens, Thurston Moore

(26.05.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Lorina Speder skizziert, wie sich die in Wales aufgewachsene Londoner Produzentin und Sängerin Kelly Lee Owens zu einer Überraschung der Electro Szene entwickelte. „Ich bin ein Pfuscher.“ Der New Yorker Künstler Thurston Moore macht gerne Krach, führt eine monogame Beziehung zu seiner Gitarre und umarmt gerne seine Nachbarn.

Verstärker

Verhaltensforschung

(22.03.2017 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch bei Spahn tätschelte Böhme zwischendurch kurz die Hand seines Gegenüber – und machte so symbolisch klar, wer im Wortsinn die „Oberhand“ hatte. Mehr zur Kunst des mächtigen Händedrucks, zum Festival der schönen Stimmen (Kelly Lee Owens, Jenny Hval, Laetitia Sadier, Trish Keenan, Anna Wise) sowie zur sprachlosen Verzweiflung in der britischen Musik nach dem Brexit im neuen Verstärker.

In Takt

Krank mit Kassem und Kamaal

(21.10.2016 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In Takt - Krank mit Kassem und Kamaal
Die Moderatorin ist krank und ihre Stimme schwach, die Musik dafür umso stärker. Mit dabei u.a. Camila De Laborde, Yussef Kamaal, Kassem Mosse, Kelly Lee Owens, Johnny Lumière & The Triads, Gaika und die neue DJ Kicks von Marcel Dettmann.

ByteFM Charts

2020 - Woche 39

(21.09.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kalenderwoche 39 mit klammheimlichen Wiedereinstiegen, einigen eleganten Platzierungswechseln und erstklassigen Neupositionierungen. Unter anderem mit: Harmonious Thelonious, Bright Eyes, Kelly Lee Owens, Sevdaliza und Sneaks.

ByteFM Charts

2020 - Woche 36

(31.08.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In den ByteFM Charts platzieren sich heute unter anderem Alben von: Burna Boy, Kelly Lee Owens, Bright Eyes und Zugezogen Maskulin.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z