„No!“: ein klares „Nein“ von Poppy Ajudha

Pressebild der britischen Sängerin Poppy Ajudha, deren Song „No!“ heute unser Track des Tages ist.

Poppy Ajudha verbindet Gesellschaftskritik mit R&B und neuerdings auch Rock (Foto: Lennon Gregory)

„No!“ ist der unmissverständliche Titel einer neuen Single der britischen Sängerin Poppy Ajudha, die gerade im April 2022 ihren ersten Longplayer „The Power In Us“ herausgebracht hat. Musikalisch ist die Londoner Künstlerin wohl am ehesten im Soul-Kontinuum beheimatet; manche nennen ihren Sound „Future Soul“, andere „alternativen R&B“. Während Jazz, Gospel und vor allem HipHop ihren Sound prägen, erforscht sie immer wieder neue klangliche Pfade. Und auch thematisch ist sie weit davon entfernt, nur Genre-Klischees zu reproduzieren. Womit sie vielleicht näher an den Wurzeln der Soul-Musik ist als viele Kolleg*innen. Denn während sich viele Klassiker der Soul- und R&B-Genres an der Oberfläche Herzensangelegenheiten widmen, drehen sie sich im Kern oft um politische Themen. Um soziale Ungerechtigkeit etwa, oder um Geschlechterrollen.

In dieser Tradition schrieb Ajudha für „The Power In Us“ persönliche Lyrics, in denen es zugleich darum ging, wie Unterschiede in ethnischer und Klassen-Zugehörigkeit oder sexueller Orientierung den Alltag prägen. Verpackt waren die Texte in überwiegend von schmoovem R&B-Vibe getragenen Songs. Dort scheint ihre mit dem Duo Jungle produzierte neue Single auch weiterzumachen – aber nur ein paar Sekunden lang. Dann knistert ein Störsignal im Lautsprecher und das Stück mutiert in eine funky Rock-Nummer mit klarer Ansage. Ajudha kommentiert eine unehrliche „Welt chaotischer politischer Narrative [voller] widersprüchlicher öffentlicher Meinungen. In dem Track geht es darum, sich zu eigen zu machen, wer man ist, kompromisslos man selbst zu sein und ‚Nein!‘ zu den Erwartungen zu sagen, die andere an einen haben.“

Die Single „No!“ von Poppy Ajudha ist auf dem Label Virgin Music erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.