Wo der Groove das Sagen hat: „Takahashi Timing“ von Yīn Yīn

Von ByteFM Redaktion, 27. Dezember 2023

Foto der niederländischen Band Yīn Yīn , deren Song „Takahashi Timing“ heute unser Track des Tages ist

Bewohnen ihre eigene musikalische Nische: Yīn Yīn (Foto: Jonas Loelmann)

Die niederländische Band Yīn Yīn ließ sich von Anfang an nicht anhören, dass sie aus dem Land der Tulpen und Windmühlen kommt. Die von Yves Lennertz und Kees Berkers gegründete und mittlerweile vierköpfige Band kreiert einen Sound, der internationaler bald nicht sein könnte. Einflüsse aus Funk, Soul, Electro-Boogie, Psychedelic-Rock, City-Pop, japanischem Folk und orientalischen Klängen und Harmonien fallen sich darin glücklich in die Arme und zelebrieren unapologetisch ihre jeweils eigene Coolness. Wobei die Kompassnadel auf den südostlichen Teil der Weltkarte zeigt.

Dass sie sich auf die schlüssige Kombination dieser Genres verstehen, haben Yīn Yīn bereits mit zwei Longplayern bewiesen. Hört man die ersten Auskopplungen des nun anstehenden dritten Albums „Mount Matsu“, muss man den Maastrichtern attestieren, sich endgültig eine eigene Nische erspielt zu haben, in der sie den Ton angeben – und in der Tanzpflicht herrscht. Dabei verzichtet die Band wie gewohnt auf Gesang und reichert ihre Stücke nur hier und da mit Sprachsamples an. Das gilt auch für „Takahashi Timing“, dem zweiten Vorgeschmack auf das neue Album. Das Sagen hat aber auf unserem Track des Tages eindeutig der Groove.

Yīn Yīns „Takahashi Timing“ ist die zweite Single des kommenden Albums „Mount Matsu“ (Glitterbeat Records) und heute unser Track des Tages. Hier könnt Ihr Euch den Track anhören:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert