Whitney – „Giving Up“

Foto von Whitney

Whitney (Foto: Olivia Bee)

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Whitney sind Max Kakacek und Julien Ehrlich. 2016 verzauberten sie mit „Light Upon The Lake“ und standen mit ihrer Single „Golden Days“ ganz oben in unseren Tracks des Jahres. Nun hat das Duo aus Chicago einen Nachfolger angekündigt, mit dem größtenteils instrumentalen Teaser „FTA“. Nun ist klar: „FTA“ steht für den Titel ihres kommenden Albums „Forever Turn Around“, das Ende August ansteht. Auch eine erste konkrete Single gibt es daraus: „Giving Up“ ist so leichtfüßig, dass man fast gar nicht merkt, was für ein aufwendig arrangierter Song das hier ist. Die Whitney-typischen Falsett-Harmonien werden von melancholischen Streichern umrahmt – und wenn man denkt, der Song sei eigentlich zu Ende, stoßen Bläser dazu.

„Forever Turn Around“ wird am 30. August auf Secretly Canadian erscheinen. „Giving Up“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Whitney kündigen neues Album an und teilen Teaser-Song „FTA“ Mit ihrem Vorboten auf ihr neues Album machen Whitney genau da weiter, wo sie auf ihrem Debüt aufgehört haben. Die Harmonien des 60er-Folk-Rock, das Strahlen des 70er-Soft-Rock, eine leichte Brise Soul – kurzum: pure Sonnenmusik.
Whitney – „Light Upon The Lake“ (Album der Woche) Der jungen Band Whitney, bestehend aus Ex-Mitgliedern von Smith Westerns und Unknown Mortal Orchestra, ist mit ihrem Debüt die sonnigste, beschwingteste Platte des Jahres gelungen. Americana, Soul und 70er-Pop verschmelzen auf schönste Weise auf „Light Upon The Lake“.
Cherry Glazerr – „Stuffed & Ready“ (Album der Woche) Sei bitte nervös: Auf seinem dritten Studioalbum richtet das Indie-Rock-Trio Cherry Glazerr die Wut nach innen und nach außen – mit mitreißendem Ergebnis. „Stuffed & Ready“ ist das ByteFM Album der Woche.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.