Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

ByteFM Magazin Swutscher zu Gast (18.12.2019)

ByteFM: ByteFM Magazin vom 18.12.2019

Ausgabe vom 18.12.2019: Swutscher zu Gast

Glaubt man den Aussagen von Swutscher, dann sind sie unsere besten Freunde. Und was läge näher, als mit den besten Freunden auch gleich gemeinsam Weihnachten zu feiern? Im Video zu ihrer neuen Single „Affenkönig“ haben die Hamburger bereits demonstriert, wie das Ganze aussehen könnte. Eine regelrechte Fress- und Sauforgie wird hier gefeiert. Swutscher wären allerdings nicht die besagten besten Freunde, wenn sie nicht auch andere daran teilhaben lassen würden: „Vorweihnachtsbums“ nennen sie ihre Weihnachtsfeier und gehen damit auf eine kurze Tour. Wer Swutscher nicht kennt, kann dem Titel entnehmen: so richtig ernst scheinen sie sich selbst nicht zu nehmen.

Das wird auch schon im Bandnamen deutlich: Swutscher ist plattdeutsch für „liederlich lebende Menschen“. Die „Klabauterpenner“, wie sie sich auch selbst nennen, spielen Lieder zwischen Garage- und Surf-Rock, Swamp-Blues, Country, Polka, Post-Punk und Chanson. Ihr Debütalbum „Wilde Deutsche Prärie“ erschien 2018. Aufgenommen haben sie es in einem Bauwagen in Schleswig-Holstein. Darauf singen sie übers „fett werden“, über durchzechte Nächte oder über das Bierstübchen bei Nacht. Immer leicht verschroben, liebenswürdig und vermeintlich alkoholisiert. Oder um Swutscher selbst sprechen zu lassen: Schnitzel und Schnaps, unser Ekel ist mit Liebe verpackt.

Swutscher arbeiten gerade an ihrem zweiten Album und veröffentlichen im Februar eine neue EP mit dem Titel „Senf“. Offensichtlich gibt es einiges zu erzählen. Am Mittwoch besuchen sie uns im ByteFM Magazin am Nachmittag bei Christa Herdering:

Swutscher auf Tour:

14.12.19 Husum – Speicher
19.12.19 Berlin – Bi Nuu
20.12.19 Hamburg – Knust

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  The War On Drugs / Brothers / Secretly Canadian
2.  Swutscher / Im Westen
Wilde Deutsche Prärie / Staatsakt
3.  Kevin Morby / No Halo
Oh My God / Dead Oceans
4.  Dives / Waiting
Teenage Years Are Over / Siluh Records
5.  Foxygen / Face The Facts
Seeing Other People / Jagjaguwar
6.  Sault / Don't Waste My Time
5 / Visit http://saultglobal.bandcamp.com
7.  Noga Erez & Echo / Chin Chin
Chin Chin / City Slang
8.  U-Bahn / Beta Boyz
U-Bahn / Melodic
9.  Black Pumas / Colors
Black Pumas / Pias
10.  Diana Ross & The Supremes / Keep Me Hanging On
Soul Legends - Diana Ross & The Supremes / Universal
11.  The Jackson 5 / I Want You Back
12.  The Jackson 5 / Can You Remember
13.  Nick Drake / Man In A Shed
Five Leaves Left
14.  Caribou / Leave House
Swim / City Slang
 
 
  Stunde 2:
1.  The Chap / Bring Your Dolphin
Bring Your Dolphin / Staatsakt/Zebralution
2.  Terry Callier / You Goin' Miss Your Candyman
What Color Is Love / Geffen
3.  Swutscher / Burnout Boogie
Wilde Deutsche Prärie / Staatsakt
4.  Swutscher / Affenkönig
Affenkönig (Single) / La Pochette Surprise
5.  Swutscher / Nimmersatt (Live bei ByteFM)
6.  Jealous / Gravity
What's Your Damage? / Baby Satan Records
7.  DJ Shadow / Rocket Fuel (feat. De La Soul)
Rocket Fuel (Single) / Mass Appeal
8.  L'Eclair / Castor MacDavid
Sauropoda / Beyond Beyons Is Beyond
9.  Suzan Köcher's Suprafon / Night By The Sea
Suprafon / Unique Records (Groove Attack)
10.  Sleater-Kinney / Can I Go On
The Center Won't Hold / Caroline
11.  Neneh Cherry / Faster Than The Truth
Broken Politics / Neneh Cherry
12.  Massive Attack / Paradise Circus
Heligoland