Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Das Ehrenwort

Wolf

ByteFM: Das Ehrenwort vom 08.01.2020

Ausgabe vom 08.01.2020: Wolf

Die Bestie des Gévaudan, der Weltuntergang Fenriswolf, der Roggenwolf Kinderschreck; von Rotkäppchen und den drei kleinen Schweinchen gar nicht erst angefangen. Und Adolf heißt auch nur “edel-Wolf“. Unschwer zu erkennen, dass der Wolf ein starkes Imageproblem hat. Das sollte sich ändern, zumindest popkulturell - zur Rehabilitierung angetreten sind heute unter anderem Blues-Ikone Howlin Wolf, Wolf People, Chinese Man und selbst Sergej Prokofiev gemeinsam mit David Bowie schielen um die Ecke.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Howlin Wolf / How Many More Days
Moanin’ At Midnight / Chess
2.  Wolf & Moon / Braver Dreamer
Before It Gets Dark / AdP Records
3.  DeWolff / It Ain’t Easy
Blood Meridian I Single / Mascot Label Group
4.  Sergei Prokofiev, David Bowie, Eugene Ormandy / Op. 67: The Wolf
David Bowie narrates Prokofiev Peter and the Wolf / BMG Music
5.  Wolf Parade / I’ll Believe In Anything
Apologies To The Queen Mary / Sub Pop
6.  Chinese Man / Wolf
Shikantaza / Chinese Man Records
7.  The Heavy / Big Bad Wolf
The Glorious Dead / Counter Records
8.  Big Thief / Wolf
Two Hands / 4AD Ltd.
9.  Wolf People / Kingfisher
Ruins / Jagjaguwar
10.  Russian Circles, Chelsea Wolfe / Memorial
Memorial / Sargent House
11.  Black Bear Basement / Werewolf
Beyond Traits / Dezi-Belle Records
12.  Mogwai / How To Be A Werewolf
Hardcore Will Never Die, but You will (Music for a forgotten future) / Rock Action Records