Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


In Between Ears


Wöchentlich | Samstag 13 - 14 Uhr

Zwischen den Ohren sitzt ja bekanntlich der Kopf und für den liefert In Between Ears akustisches Futter über die üblichen Genregrenzen hinweg. Im Vordergrund stehen aktuelle CD-Neuerscheinungen aus Jazz, Klassik, World- und Populärmusik abseits des "mainstreams".

Als gelegentliches "Extra" gibt es ein Schwerpunktthema zu einem best. Künstler, einer Band, einer "vergessenen" LP u.ä.

Kontakt: inbetweenears[at]byte.fm

Genres:
Avant Pop, Avantgarde, Classical, Crossover, Fusion, Jazz, Jazz-Rock, Modern Classical, Prog-Rock, Singer-Songwriter

ByteFM: In Between Ears vom 21.07.2018

Sendung vom 21.07.2018

Jazz-Piano

Neue CDs von Piano-Trios und Solo-Pianisten variieren zwischen Fusion, Latin, Mainstream und lyrischen Tönen.



1.  Claudio Scolari, Daniele Cavalca, Simone Scolari / Over The Horizon
Natural Impulse / Principal
2.  Claudio Scolari, Daniele Cavalca, Simone Scolari / Natural Impluse
Natural Elements / Principal
3.  Claudio Scolari, Daniele Cavalca, Simone Scolari / Dear John
Natural Impulse / Principal
4.  Zeal & Ardor / Solve
Stranger Fruit / Radicalis Music
5.  Zeal & Ardor / Coagula
Stranger Fruit / Radicalis Music
6.  Zeal & Ardor / The Fool
Stranger Fruit / Radicalis Music
7.  Marco Mezquida - Jesper Bodilsen - Martin Andersen / Hidden Beauty
Pieris / Stunt
8.  Marco Mezquida - Jesper Bodilsen - Martin Andersen / Coral De La Flor D'estiu
Pieris / Stunt
9.  Marco Mezquida - Jesper Bodilsen - Martin Andersen / Joy
Pieris / Stunt
10.  Harold Lopez-Nuss / Cimarron
Un Dia Cualquiera / Mackavenue
11.  Harold Lopez-Nuss / Preludio
Un Dia Cualquiera / Mackavenue
12.  Jean Michel Pilc / Shooting Star
Parallel / Challenge
13.  Jean Michel Pilc / Footprints
Parallel / Challenge
14.  Kari Ikonen Trio / Pripyat
Wind, Frost & Radiation / Ozella

Kommentare zeigen Kommentare verbergen

-
-
rockola vor einem Jahr
Man muss schon ein wenig suchen, aber dann findet man sie doch, die andere Weihnachtsmusik - danke für den freundlichen Kommentar

crazyhorse vor einem Jahr
Danke für den angenehmen, wohligen Weihnachtsjazz, ist auch im Januar schön zu hören.

joachimwortmeyer vor 2 Jahren
Wie wärs einmal mit "El hombre que sabia" von John McLaughlin aus dem neuen Album "Black Light"?

topofocus vor 2 Jahren
Puh, so viel extrem gutes Zeug auf einmal. Die Big-Band-Einspielungen sind einfach gelungen. Hartmut aus Stutgart
Eingeloggte Mitglieder im Verein "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.