Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z


In Between Ears

ByteFM: In Between Ears vom 18.05.2019

Sendung vom 18.05.2019

Jazz: elektrisch, akustisch, groß, klein

Elektrisch kommt Mark Guiliana daher. Klein und (fast) akustisch wird es bei Philipp van Endert mit seinem Trio.

Dass Bebop aktuell und spannend sein kann, zeigt das Jan Harbeck Quartett und Kompositionen für Big Band setzt die MHL Big Band in Szene.


Playlist ist eingeblendet Playlist ist ausgeblendet

1.  Mark Guiliana / Bud
Beat Music! Beat Music! Beat Music! / Motema
2.  Mark Guiliana / Home
Beat Music! Beat Music! Beat Music! / Motema
3.  Mark Guiliana / Bullet
Beat Music! Beat Music! Beat Music! / Motema
4.  Philipp Van Endert / Wait A Second
Cartouche / Jazzsick
5.  Philipp Van Endert / Cartouche
Cartouche / Jazzsick
6.  Jan Harbeck Quartet / Lighter Shades
The Sound The Ryhthm / Stunt
7.  Jan Harbeck Quartet / Blues Crescendo
The Sound The Ryhthm / Stunt
8.  Jan Harbeck Quartet / Johnny Come Lately
The Sound The Ryhthm / Stunt
9.  Mhl Bigband / Outrageous
Timeless Changes / Chaos
10.  Mhl Bigband / Push
Timeless Changes / Chaos

ByteFM: In Between Ears vom 18.05.2019
 
 


Alle Sendungstermine
 

Wöchentlich | Samstag 13 - 14 Uhr

Zwischen den Ohren sitzt ja bekanntlich der Kopf und für den liefert In Between Ears akustisches Futter über die üblichen Genregrenzen hinweg. Im Vordergrund stehen aktuelle CD-Neuerscheinungen aus Jazz, Klassik, World- und Populärmusik abseits des "mainstreams".

Als gelegentliches "Extra" gibt es ein Schwerpunktthema zu einem best. Künstler, einer Band, einer "vergessenen" LP u.ä.

Kontakt: inbetweenears[at]byte.fm

Genres:
Avant Pop , Avantgarde , Classical , Crossover , Fusion , Jazz , Jazz-Rock , Modern Classical , Prog-Rock , Singer-Songwriter



Alle Sendungstermine
 

Kommentare sind eingeblendet Kommentare sind ausgeblendet

-
-
rockola vor vier Wochen
Liebe(r) Mushkin, es freut mich, daß Du Dich bei der Musik entspannen konntest. Paldies musste ich erst mal nachgucken - auf Lettisch hat mir noch nie jemand Danke schön gesagt. Von mir also auch Paldies für den freundlichen Kommentar Heinz-Jürgen

Mushkin vor vier Wochen
Merci & paldies, lieber Heinz, für diese wunderbare Sendung. So viele tolle elegische Songs, da stand die Zeit am Samstag Mittag plötzlich still.

rockola vor 2 Jahren
Man muss schon ein wenig suchen, aber dann findet man sie doch, die andere Weihnachtsmusik - danke für den freundlichen Kommentar

crazyhorse vor 2 Jahren
Danke für den angenehmen, wohligen Weihnachtsjazz, ist auch im Januar schön zu hören.

joachimwortmeyer vor 3 Jahren
Wie wärs einmal mit "El hombre que sabia" von John McLaughlin aus dem neuen Album "Black Light"?

topofocus vor 3 Jahren
Puh, so viel extrem gutes Zeug auf einmal. Die Big-Band-Einspielungen sind einfach gelungen. Hartmut aus Stutgart
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.