13.02.: Wunderbar nichtschön

In der taz schwärmt Ulrich Rüdenauer von der „wunderbar nichtschönen Stimme“ Joanna Newsom . Die exzentrische Amerikanerin mit der Harfe und – immer öfter – dem Klavier legte dieser Tage ihr neues Album „Have One On me“ vor. Ein zweistündiges Mammutwerk, verteilt auf drei CDs, voll von Melodiebögen, „die über schrägen harmonischen Strukturen schweben“.

Nochmal taz: Nina Apin bespricht die demnächst erscheinende Biografie der „Bohemienne in Leder“, Patti Smith. „I’m gonna be somebody“, schreibt sie mit 16 Jahren verärgert in dem Gedicht „Piss Factory“ – und niemals versiegt der Glauben an das eigene Talent und die Faszination für ihre Rock’n’Roll-Helden.

Patti Smith ist mittlerweile 63 Jahre alt, Edgar Frose von Tangerine Dream nur wenige Jahre älter. Im Gespräch mit dem englischen Quietus erzählt der Pionier der elektronischen Musik über Kunst und Kunstanspruch und die bevorstehende Tour.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Popkultur im Netz 21.08.
    Die überregionalen Pop-Bytes heute inklusive Yellow Submarine Neuverfilmung, Bob Dylans Akzent und Björks Haus, dazu Hinweise auf Lesenswertes aus dem eigenen Sprachraum über die Fagget Fairys, Jazz in Deutschland, den Michael Jackson Probenfilm, ein Bruce Springsteen Buch, Sabrina Setlur und neue Videos von Jochen Distelmeyer und Flying Lotus in der taz, der Frankfurter Rundschau, intro.de, […]...
  • Presseschau 05.10.: Na denn, Tschüssikowski!
    Heute dreht sich die Presseschau um Abschiede und Trennungen. Die Simpsons stehen angeblich vor dem Aus, genauso wie die Gorillaz. Take That haben das Aus schon (wieder) hinter sich und die unclesally*s gab das Aus gerade erst bekannt. Nur einer, der kommt mal wieder mit dem Hintern an die Wand: Pete Doherty....
  • Presseschau 19.09.: Ey, das ist korrekt so, verstehste?
    Korrekt, voll korrekt, die Presseschau heute! Mit Pete Doherty, der soziale, gesellschaftliche und politische Korrektheit propagandiert, den Emmy Awards, die keinen Sinn für Korrektes haben und Kasabian, die absolut korrekt sind im Umgang mit ihren Fans....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.