Essaie Pas – „Demain Est Une Autre Nuit“ (Rezension)

Cover des Albums Demain Est Une Autre Nuit von Essaie PasEssaie Pas – „Demain Est Une Autre Nuit“ (DFA)

7,0

Das kanadische Paar Essaie Pas veröffentlichte bislang weitgehend ohne breitere Aufmerksamkeit drei Alben. Tatsächlich konnte die eine Hälfte des Duos, Marie Davidson, mit ihren beiden Soloalben ein kleines bisschen mehr Bekanntheit erlangen. Das mag daran liegen, dass sich die Musik der beiden als Essaie Pas ganz schwierig einordnen lässt.

„Demain Est Une Autre Nuit“ beginnt mit einem Track, der gut und gerne aus dem „Twin-Peaks“-Soundtrack stammen könnte: Synthieflächen treffen auf zerhackte Sprachfetzen. Es geht weiter mit einem 70er-beeinflussten, soundtrackartigen Song, über den Davidson entrückt und verhallt spricht. Soundtracks scheinen überhaupt maßgebender Einfluss für die erste Hälfte der Platte gewesen zu sein. Mal denkt man an italienische 70er-Filme à la Dario Argento, mal an 80er-BBC-Serien wie „Die dreibeinigen Herrscher“. Und in jedem Song: Der seltsame Sprechgesang der beiden.

Ab „Facing The Music“ bedienen Essaie Pas den Dancefloor: Längere, fast instrumentale Stücke mit tanzbaren Beats werden trotz oder gerade wegen der verhallten Synthie-Sounds bestimmt prima im Club des Vertrauens funktionieren. Ja, ein Herz für Sounds haben sie. Und das ist das Element, das die Platte zusammenhält, auch wenn die Stücke so vielseitig sind. Am Ende gibt es mit „La Chute“ noch einen Soundtrack-Song, der an „Top Gun“ erinnert. „Take My Breath Away“ …

Beim ersten Hören sucht man noch den roten Faden, aber „Demain Est Une Autre Nuit“ wächst mit jedem Durchlauf.

Label: DFA

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto der Sängerin Glüme, deren Synthwave-Pop-Song „Come Softly To Me“ heute unser Track des Tages ist.
    Glümes Synthwave-Pop klingt in unserem Track des Tages „Come Softly To Me“ nach ihrem Label Italians Do It Better und nach den 50er-Jahren....
  • Goodbye Dancefloor: Marie Davidson & L’Œil Nu
    Marie Davidson hatte schon immer eine ambivalente Beziehung zur elektronischen Tanzmusik. Der neue Song ihrer Band Marie Davidson & L'Œil Nu markiert die endgültige Abkehr vom Minimal-Wave – und eine spannende Entwicklung in Richtung Retro-Synth-Pop. Goodbye Dancefloor!...
  • Everything Is Recorded – „Friday Forever“ (Rezension)
    „Friday Forever“, das neue HipHop-Electronica-Konzeptalbum des Projekts von XL-Recordings-Chef Richard Russell, ist ein musikalischer Ritt durch eine Freitagnacht, mit allem was dazu gehört. Ein Mindfuck des nächtlichen Sich-Fortspülen-Lassens....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.