Nicolas Godin (Air) kündigt neues Album „Concrete & Glass“ an

Von ByteFM Redaktion, 27. November 2019

Foto des französischen Musikers Nicolas Godin

Nicolas Godin (Foto: Camille Vivier)

Nach Barock folgt Modernismus: War „Contrepoint“, das erste Soloalbum des Franzosen Nicolas Godin, noch eine Reminszenz an Glenn Goulds Interpretationen von Johann Sebastian Bachs Werken, sucht sich die eine Hälfte des Elektro-Pop-Duos Air nun ein neues Referenzsystem: die Architektur. Naheliegend, denn Godin hat ein Architekturstudium abgeschlossen.

Und so bezieht sich „Concrete & Glass“ ausschließlich auf architektonische Meilensteine, die Godin mit minimalistischer Präzision vertont und seinem Popverständnis unterfüttert. Zu hören auch auf der neuen Single „The Foundation“. Ausgangspunkt für diesen Song war das Bailey House bzw. Case Study House #21 in den Hollywoods Hills, das Ende der 1950er-Jahre vom US-amerikanischen Architekten Pierre Koenig gestaltet wurde. Dessen edlen Minimalismus hat Godin mit Hilfe des kalifornischen Musikers Cola Boyy in eleganten Mid-Tempo-Funk überführt.

Neben Cola Boyy werden noch weitere GastsängerInnen auf „Concrete & Glass“ zu hören sein. Darunter etwa Alexis Taylor von Hot Chip, Kadjha Bonet oder Kirin J Callinan. „Concrete & Glass“ erscheint am 24. Januar 2020 bei Because Music/Caroline. Hört und seht Euch die neue Single “The Foundation” (feat. Cola Boyy) hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert