Ruhestörung Podcast #52: Disarstar

Marxismus und Major-Label, Rapkarriere und Abendgymnasium, Klassenkampf und Kitsch. In dieser Ausgabe von Ruhestörung reiben sich vermeintliche Gegensätze in der Welt des Hamburger Rappers Disarstar. Er spricht über sein kommendes Album „Deutscher Oktober“, über Rassismus und Worte, die er in seinen Texten nie benutzen würde. Und darüber, was seiner Meinung nach Kunst kann, muss und darf.

Mit unserem Podcast nehmen wir Euch jede Woche mit hinter die Kulissen von Live- und Musik-Kultur. Abonniert Ruhestörung und bekommt jeden Freitag eine neue Folge.

Foto von Disarstar

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • "
    Newcomer, die vielleicht bald schon keine mehr sein werden: Steintor Herrenchor. Das Trio aus Hannover ist in dieser Ausgabe zu Gast....
  • "
    Cari Cari plaudern über Blockflöten, Auftritte, die wirklich Gänsehaut verursachen, und darüber, warum sie denn nicht endlich mal einen Hit schreiben....
  • Foto des britischen Rappers Slowthai, der mit „Ugly“ seinen dritten Longplayer angekündigt hat.
    Slowthai kündigt mit der neuen Single „Selfish“ seinen dritten Longplayer an. Mit „Ugly“ will der britische Rapper nicht mehr und nicht weniger als sein Innerstes nach außen kehren....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.