07.06.: "Schon GEZahlt?"

„Pauschale für alle!“ titelt heute taz.de in Bezug auf die Reformierung der Rundfunkfinanzierung. Am kommenden Mittwoch wollen die Minister über einen Vorschlag von Verfassungs- und Steuerrechtler Paul Kirchhof abstimmen. Demnach zahlt jeder Haushalt, unabhängig von den vorhandenen Geräten, eine Art „Haushaltspauschale“. Die lästigen GEZ-Prüfer sollen dadurch wegfallen. Ob das Modell aber Erfolg hat, bleibt abzuwarten. Auch Financial Times Deutschland ist skeptisch und meint „die Idee […] hat eine Schwachstelle: Gutes Fernsehen gibt es damit nicht automatisch.“ Welt Online nutzt die Situation und kritisiert die hohen Kosten von ARD und ZDF: „5002 Euro pro Minute kostet das ARD-Politikmagazin ‚Monitor'“, „30 Millionen Euro stehen für Digitalen Hörfunk bereit“.

Während die einen diskutieren und die anderen noch in der Eifel festsitzen, feiert Tom Jones klammheimlich seinen 70. Geburtstag. Der von „Schönheitsoperationen“ gezeichnete Mann mit Hang zu Damenunterwäsche findet Erwähnung bei der FAZ und dem SZ Magazin. Obschon der langen Lebenszeit klingen Jones Songs „weiterhin wie die (kalkuliert dürftig) verbrämte Transformation eines Beischlafs“ (FAZ).

Die Verbindung zwischen einkaufen, kochen und Musik machen ist schnell gefunden. Oder etwa doch nicht? Für den 22-jährigen Josef Wirnshofer, unterwegs als The Marble Man, ist das Musizieren so wichtig „wie einkaufen oder kochen“, warum, das sagt er nicht. Immerhin widmet ihm taz.de einen Artikel und karikiert die „Wiederauferstehung im Finden seines Selbst“.

Selbstfindung ist auch bei den Wochenend-Musikern von The National Thema. Ihr Album „High Violet“ sorgte rund um den Globus für hysterische, auf die Straßen rennende, sich selbst zelebrierende Menschenmassen und schaffte es gar zum Album der Woche bei ByteFM. „Just a few years ago, the Brooklyn quintet was just another Brooklyn quintet“ schreibt Pitchfork und spricht mit der Band „about how the band has changed over the years, how embarrassing it is to be on stage, and how they feel about their ‚lost‘ albums.“

Zurück in die Eifel. Gut, dass Rock Am Ring nicht länger als ein Wochenende dauert. Obschon man in diesem Jahr den Donnerstag mit Gene Simmons, der nicht immer den Ton traf, und Kiss zum Programm hinzugezogen hat. Und so ein Festival ist ja ein Garant für allerlei lustige Geschichten. So geschah am Samstag beim Auftritt von Muse etwas außergewöhnliches. Die britische Band integrierte ein „UFO“ in ihre Live-Show, das kurzerhand das Signal von MTV Europe außer Gefecht setzte und eine Übertragung des parallel stattfindenden Slayer-Auftritts unmöglich machte. Die Meldung kommt vom NME, Bilder vom UFO hier und hier.

Zum Schluss eine politische Meldung. Wie der Guardian berichtet, brechen die Pixies einen für den 9. Juni geplanten Auftritt in Isreal ab. Grund für den Abbruch sei der isrealische Übergriff auf ein Schiff mit Hilfslieferungen für den Gaza-Streifen.

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Pressebild von The National, deren Remix des Neu!-Songs „Im Glück“ heute unser Track des Tages ist.
    The National haben das Stück „Im Glück“ von der Krautrock-Band Neu! für deren Jubiläums-Box-Set geremixt. Unser Track des Tages!...
  • Filmstill aus dem Musikvideo Old City - „Sixers“ (feat. Murs), einem unserer neun Musikvideos der Woche.
    In unseren neun Musikvideos der Woche seht Ihr Tanzeinlagen auf Rollschuhen, die Geschichte des Fernsehens im Schnelldurchlauf, Zeichentrick im Schulblock und Rock-'n'-Roll-Gartenpflege. Mit Tracks von Adrianne Lenker, Tkay Maidza und anderen....
  • Die Synthpop-Band Art Of Noise. Als 1985 „Moments In Love“ als Single erschien, waren in der Band alle anfänglichen Augenblicke des Verliebtseins in ihr Gegenteil verkehrt.
    Bei Art Of Noise waren die Augenblicke des Verliebtseins vorbei, als „Moments In Love“ als Single erschien. Mitglied J. J. Jeczalik wird heute 65 Jahre alt....


Diskussionen

0 Kommentare
  1. posted by
    10.06.: Es geht los! : ByteFM Magazin
    Jun 10, 2010 Reply

    […] gebundene Gebühr zahlen, sondern einen Festbetrag pro Haushalt. Wir berichteten bereits in der Presseschau vom 07.06. über den Vorschlag und über die damit verbundene Diskussion. Die Rundfunkkommission der Länder […]

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.