Wet Leg kündigen selbstbetiteltes Debütalbum an

Bild der britischen Band Wet Leg, die ihr selbstbetiteltes Debütalbum angekündigt hat.

Das Debütalbum von Wet Leg wurde schon Anfang des Jahres eingespielt (Filmstill aus dem Musikvideo zu „Too Late Now“)

Das britische Indie-Rock-Duo Wet Leg hat in diesem Jahr mit seinen catchy Singles „Chaise Longue“ und „Wet Dream“ einigen Wind gemacht. Nun hat die Gruppe offiziell ihr Debütalbum angekündigt. „Wet Leg“ soll es heißen und im Frühjahr des kommenden Jahres erscheinen. Rhian Teasdale und Hester Chambers haben das Album bereits Anfang des Jahres in London aufgenommen, bevor die Band überhaupt offiziell auf der Bildfläche erschien. Dabei griff ihnen unter anderem der Produzent Dan Carey unter die Arme.

„Albern und ein bisschen unhöflich“

„Ich wollte lustige Songs schreiben, ich wollte nicht zu sehr traurigen Gefühlen nachgeben, ich wollte Sachen schreiben, die Spaß machen zu hören und zu spielen“, so Teasdale über den Longplayer. „Aber dann sickert auch das Traurige durch. Wet Leg sollte ursprünglich nur lustig sein. Als Frau wird Dir viel auferlegt; dass Dein einziger Wert darin besteht, wie hübsch oder cool Du aussiehst. Aber wir wollen albern und ein bisschen unhöflich sein. Wir wollen Lieder schreiben, zu denen die Leute tanzen können. Und wir wollen, dass es den Leuten gut geht, auch wenn das nicht immer möglich ist.“

Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, hat die Band mit „Oh No“ und „Too Late Now“ gleich zwei neue Tracks veröffentlicht. Letzterer wird außerdem von einem Musikvideo begleitet, diesmal unter der Regie von Fred Rowson. Bei den vorangegangenen Musikvideos hatte Rhian Teasdale noch selbst die Fäden in der Hand gehabt. Thematisch drehe es sich im neuen Track um das „Schlafwandeln ins Erwachsensein“, so Teasdale.

Artwork des neuen Albums von Wet Leg – „Wet Leg“.

Wet Leg – „Wet Leg“ (Domino Records)

Die Tracklist:

1. „Being In Love“
2. „Chaise Longue“
3. „Angelica“
4. „I Don’t Wanna Go Out“
5. „Wet Dream“
6. „Convincing“
7. „Loving You“
8. „Ur Mum“
9. „Oh No“
10. „Piece Of Shit“
11. „Supermarket“
12. „Too Late Now“

„Wet Leg“ erscheint am 8. April 2022 bei Domino Records. Hier könnt Ihr Euch das Video zum Stück „Too Late Now“ ansehen und die Single „Oh No“ anhören:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.