Wet Leg

Wet Leg Wet Leg sind ein britisches Indie-Pop-Duo von der Isle of Wight (Foto: Hollie Fernando)

Wet Leg sind ein britisches Indie-Rock-Duo, das 2019 auf der Isle of Wight gegründet wurde. Es besteht aus Rhian Teasdale (Gesang, Gitarre) und Hester Chambers (Gitarre, Gesang). Ihre kritisch und kommerziell erfolgreiche Debüt-Single „Chaise Lounge“ ist im Jahr 2021 über Domino (Dirty Projectors, Anna Calvi, Bonnie Prince Billy) erschienen. 

Wet Leg wurden dank eingängiger Gitarrensongs mit Post-Punk-Anleihen, lebensnahen Coming-of-age-Lyrics, präsentiert mit selbstbewusster, feministischer Attitüden in Höchstgeschwindigkeit zum neuen Stern am Indie-Rock-Himmel gekürt. Kennengelernt haben sich Rhian Teasdale und Hester Chambers am College in ihrer Heimat, der Isle of Wight. Sie spielten gemeinsam in mehreren Bands, bevor sie sich im Jahr 2019 zu Wet Leg zusammenschlossen. Die ersten Konzerte, die sie als Duo spielten, waren ziemlich kleine Angelegenheiten. Die meisten von ihnen fanden auf der Isle of Wight statt, das Publikum bestand fast ausschließlich aus ihren Eltern. Mit dem Release der Debütsingle kam plötzlich der internationale Hype: „Chaise Lounge“ sowie das dazugehörige Musikvideo wurden auf den unterschiedlichen Streamingdiensten millionenfach angeklickt und auch der nachfolgende Track „Wet Dream“ überzeugte Fans und Kritik.

Im Jahr 2022 veröffentlichten Wet Leg ihr selbstbetiteltes Debütalbum über Domino. Der Erfolg übertraf den der vorangegangenen Songs sogar noch: Die Presse reagierte begeistert und die Platte erreichte im Vereinigten Königreich und in weiteren Ländern die Spitze der Charts.



Wet Leg im Programm von ByteFM:

Alben des Jahres 2022

Von ByteFM Redaktion
(16.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2022
Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg // Wet Leg – „Wet Leg

Wet Leg - „Wet Leg“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(11.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wet Leg - „Wet Leg“ (Album der Woche)
Wet Leg - „Wet Leg“ (Domino Records) Die ersten vier Konzerte, die Rhian Teasdale und Hester Chambers mit ihrer Band Wet Leg spielten, waren ziemlich kleine Angelegenheiten. Drei von ihnen waren in ihrer Heimat, der Isle Of Wight – und das Publikum bestand fast ausschließlich aus ihren Eltern. Das fünfte Wet-Leg-Konzert war auf dem Latitude Festival, einem der größten Festivals des UK, in einem prall gefüllten Festival-Zelt. Was ist bloß zwischen Gig Nr. 4 und Gig Nr. 5 passiert? Nun ja, erst einmal eine Pandemie. Inmitten dieser veröffentlichten Teasdale und Chambers ihre Debütsingle „Chaise Longue“, im Juni 2021, genau zwischen dem zweiten und dritten Lockdown. Der Song ging, Entschuldigung, viral – wie die über dreieinhalb Millionen Klicks auf YouTube demonstrieren. Es war der richtige Song für den richtigen Moment: Ein hemmungslos gutgelauntes Stück Eskapismus-Musik, gefüllt mit, Entschuldigung, infektiösen Gitarrenmelodien und herrlich zusammenhangslosen Text-Verweisen (wie die „Mean-Girls“-Paraphrasierung „Is your muffin buttered? Would you like us to assign someone to butter your muffin?”). Binnen weniger Tage wurden Wet Leg zur Band der Stunde. // Alle Zeichen stehen hier eigentlich ganz klar auf One-Hit-Wonder. Doch das nächste kleine Wunder in der Geschichte dieser wundersamen Band ist die Tatsache, dass „Chaise Longue“ nur der Anfang war. Denn Wet Leg sind here to stay: Ihr selbstbetiteltes Debütalbum ist ein durch und durch erfrischendes Gitarrenalbum, auf dem eine unverschämt eingängige Melodie die nächste jagt. Gleich der erste Song der LP „Being In Love“ ist eine Meisterklasse in Sachen Eingängigkeit, von den lässig zurückgelehnten Strophen bis zum maximal nonchalanten „Lo-ho-ho-ho-ho-ho-ho-ho-ve“ im Refrain. Doch Teasdale und Chambers sind nicht nur catchy. Vor allem sind sie unfassbar cool. Songs wie „Angelica“ oder „Oh No“ wechseln mit juveniler Leichtfüßigkeit zwischen dahingerotzten Power-Chord-Refrains und lustvoll gelangweilten Spoken-Word-Passagen. Wann klang Rock-Musik das letzte Mal so unangestrengt cool? Vielleicht beim Debüt ihrer britischen Kolleginnen Goat Girl? Oder gar ganz bei The Strokes‘ „Is This It“? Nur sind Teasdale und Chambers im Vergleich zu letzteren keine Indie-Rock-Macker. „You're always so full of it / Yeah, why don't you just suck my dick?”, singen sie in „Ur Mum”, quasi als Antwort auf eben solche. Hype-Bands kommen und gehen, doch ein so selbstbewusst lässiges Album wie „Wet Leg“ sollte eine ganze Zeit überdauern.

Wet Leg kündigen selbstbetiteltes Debütalbum an

Von ByteFM Redaktion
(30.11.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wet Leg kündigen selbstbetiteltes Debütalbum an
Das Debütalbum von Wet Leg wurde schon Anfang des Jahres eingespielt (Filmstill aus dem Musikvideo zu „Too Late Now“) Das britische Indie-Rock-Duo Wet Leg hat in diesem Jahr mit seinen catchy Singles „Chaise Longue“ und „Wet Dream“ einigen Wind gemacht. Nun hat die Gruppe offiziell ihr Debütalbum angekündigt. „Wet Leg“ soll es heißen und im Frühjahr des kommenden Jahres erscheinen. Rhian Teasdale und Hester Chambers haben das Album bereits Anfang des Jahres in London aufgenommen, bevor die Band überhaupt offiziell auf der Bildfläche erschien. Dabei griff ihnen unter anderem der Produzent Dan Carey unter die Arme. // „Ich wollte lustige Songs schreiben, ich wollte nicht zu sehr traurigen Gefühlen nachgeben, ich wollte Sachen schreiben, die Spaß machen zu hören und zu spielen“, so Teasdale über den Longplayer. „Aber dann sickert auch das Traurige durch. Wet Leg sollte ursprünglich nur lustig sein. Als Frau wird Dir viel auferlegt; dass Dein einziger Wert darin besteht, wie hübsch oder cool Du aussiehst. Aber wir wollen albern und ein bisschen unhöflich sein. Wir wollen Lieder schreiben, zu denen die Leute tanzen können. Und wir wollen, dass es den Leuten gut geht, auch wenn das nicht immer möglich ist.“ // Wet Leg – „Wet Leg“ (Domino Records) // Wet Leg“ erscheint am 8. April 2022 bei Domino Records. Hier könnt Ihr Euch das Video zum Stück „Too Late Now“ ansehen und die Single „Oh No“ anhören:

„Wet Dream“: neue Single von Wet Leg

Von ByteFM Redaktion
(29.09.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Wet Dream“: neue Single von Wet Leg
Haben eine neue Single herausgebracht: Wet Leg (Foto: Hollie Fernando) Rhian Teasdale und Hester Chambers aka Wet Leg haben eine neue Single samt Musikvideo namens „Wet Dream“ veröffentlicht. Das britische Gitarren-Pop-Duo lässt damit nach seiner gefeierten Debütsingle „Chaise Longue“ einen neuen, schwer eingängigen Track auf die Menschheit los. Und der, man verzeihe die abgedroschene Formulierung ob ihrer Richtigkeit, genau dort weitermacht, wo der Vorgänger aufgehört hat.

Die ByteFM Jahrescharts 2022

Von ByteFM Redaktion
(27.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts 2022
17. Wet Leg – „Wet Leg“ Die ersten vier Konzerte, die Rhian Teasdale und Hester Chambers mit ihrer Band Wet Leg spielten, waren ziemlich kleine Angelegenheiten. Drei von ihnen waren in ihrer Heimat, der Isle Of Wight – und das Publikum bestand fast ausschließlich aus ihren Eltern. Das fünfte Wet-Leg-Konzert war auf dem Latitude Festival, einem der größten Festivals im UK, in einem prall gefüllten Festival-Zelt. Was ist bloß zwischen Gig Nr. 4 und Gig Nr. 5 passiert? Ihr viraler Hit „Chaise Lounge“, einer der unwiderstehlichsten und eingängigsten Gitarren-Pop-Songs der vergangenen Jahre. Alle Zeichen stehen hier eigentlich ganz klar auf One-Hit-Wonder. Doch das nächste kleine Wunder in der Geschichte dieser wundersamen Band ist die Tatsache, dass „Chaise Longue“ nur der Anfang war. Denn Wet Leg sind here to stay: Ihr selbstbetiteltes Debütalbum ist ein durch und durch erfrischendes Gitarrenalbum, auf dem eine unverschämt eingängige Melodie die nächste jagt. Wann klang Rock-Musik das letzte Mal so unangestrengt cool? Hype-Bands kommen und gehen, doch ein so selbstbewusst lässiges Album wie „Wet Leg“ sollte eine ganze Zeit überdauern.

Fuzz und Filterbubble: „Oh No“ von Wet Leg

Von ByteFM Redaktion
(01.02.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fuzz und Filterbubble: „Oh No“ von Wet Leg
Zeigen sich im Musikvideo zu „Oh No“ einmal mehr von ihrer albernen Seite: Wet Leg (Foto: Hollie Fernando) // Die britische Band Wet Leg kennt das natürlich auch – und hat einen Song darüber geschrieben. „Oh No“ heißt er und gibt damit gleich einen Hinweis auf die mit dem versehentlichen Abtauchen ins Mobiltelefon verbundenen Gefühlsregungen. Der Song selbst: ein beschwingt rollendes Fuzz-Monster mit einer Prise Humor. Letzteres gilt auch für das Musikvideo, in dem Wet-Leg-Sängerin und -Gitarristin Rhian Teasdale in einer Art, nun ja, Wischmopp-Anzug eine Performance hinlegt. Dazu gibt es im Ultraschnell-Durchlauf Social-Media-Kommentare über die Band zu sehen. Wer jemals einen davon verfasst hat, kann also sein oder ihr Glück versuchen, und schauen, ob er oder sie das Video anhalten und ihn wiederfinden kann. Zack, wieder abgetaucht. // Das Video ist sicher auch als ein Abarbeiten am eigenen Erfolg zu sehen. Die Kommentare unter den Musikvideos von Wet Leg schwanken dabei naturgemäß zwischen Lob und Kritik. Und sie sind Teil der medialen Aufmerksamkeit, die ihnen seit der Veröffentlichung ihrer Debütsingle „Chaise Longue“ im vergangenen Jahr widerfahren ist. „Für dieses Video haben wir wie besessen unsere Lieblingsstellen aus den Kommentaren in unseren sozialen Netzwerken ausgewählt, das Gute, das Schlechte, das Hässliche, und haben sie zu etwas Neuem verarbeitet – das war tatsächlich ziemlich kathartisch“, so Teasdale. „Oh No“ ist die neueste Auskopplung aus dem selbstbetitelten Debütalbum von Wet Leg, das am 8. April 2022 bei Domino Records erscheint. Hier könnt Ihr Euch das Video anschauen:

„Chaise Longue“: catchy Debütsingle von Wet Leg

Von ByteFM Redaktion
(15.06.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Chaise Longue“: catchy Debütsingle von Wet Leg
Hat seine erste Single namens „Chaise Longue“ vorgelegt: das britische Duo Wet Leg (Foto: Hollie Fernando) Die Liste der Künstler*innen, die von der britischen Isle Of Wight stammen und internationale Bekanntheit erlangt haben, ist äußerst überschaubar. Nun wird sie durch einen weiteren Eintrag ergänzt, der die Insel an der Südküste Großbritanniens in popkultureller Hinsicht auf die Karte bringt. Denn Rhian Teasdale und Hester Chambers alias Wet Leg haben mit „Chaise Longue“ eine Debütsingle herausgebracht, die vor Catchiness, Lakonie und Witz nur so strotzt. Viel ist über die beiden jungen Musikerinnen nicht bekannt. Nur, dass die zwei in einer nebligen Nacht beschlossen, eine Band zu gründen – während sie Riesenrad fuhren. Aber auch das ist nur eine Legende. Unterstützung für die Produktion ihrer Debütsingle fanden Wet Leg bei Jon McMullen und Alan Moulder. Letzterer saß auch schon für Arctic Monkeys, Beach House und Foals an den Reglern. In Eigenregie ist wiederum das Video zur ersten Single „Chaise Longue“ entstanden. Es entführt die Zuschauer*innen in eine leicht spießig wirkende, aus der Zeit gefallene Country-Welt mit züchtigen Outfits, braven Zöpfen, altbackenen Strohhüten – und eigenwilligen Tanzeinlagen. „Chaise Longue“, die Debütsingle von Wet Leg, ist bei Domino Records erschienen. Hier gibt es den Video-Clip dazu zu sehen:

Songs des Jahres 2022

Von ByteFM Redaktion
(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2022
Wet Leg – „Loving You“ // Wet Leg – „Wet Dream“ // Wet Leg – „Chaise Longue“ // Wet Leg – „Chaise Longue“ // Wet Leg – „Chaise Longue“

Songs des Jahres 2021

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2021
Wet Leg – „Chaise Longue“ // Wet Leg – „Chaise Longue“ // Wet Leg – „Chaise Longue“ // Wet Leg – „Chaise Longue“

Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2022

Von ByteFM Redaktion
(31.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die ByteFM Jahrescharts der Hörer*innen 2022
6. Wet Leg – „Wet Leg

taz.mixtape

Ebow, Leningrad, J Dilla, Jazzorchester Rhythmus, Wet Leg, Chris Bailey

(15.04.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das britische Indie-Schmindie-Duo Wet Leg hat nach seinem Hit „Chaise Longue“ reichlich Vorschusslorbeeren bekommen. Nun erscheint das Debütalbum. Stephanie Grimm meint dazu: Kleiner Hype für zwischendurch.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online Woche 15

(13.04.2022 / 00:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Mixtape - Abgehört von Spiegel Online Woche 15
Mit neuen Tracks von Wet Leg, Waving The Guns, Action Bronson und vielen mehr. Bild: Wet Leg (Hollie Fernando)

80Prozent

Bränn Din Röstsedel!

(19.04.2022 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sei mit 80Prozent dabei, wenn das crustige Baby von Hardcore und Krach auf die Welt kommt! Es heißt Grindcore und ward gezeugt 1984 in einem Kaff in Schweden. Die Eltern: Asocial! Aber weil das alles so schnell ging damals, bleibt uns noch viel Zeit für gute Musik von Oceanator, Structure, Nape Neck, Billy Nomates, Wet Leg, Aldi Ost, Top Down, Lassie, Nowaves undundund.

Konzertkalender

Music When The Lights Go Out

(28.10.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Konzertempfehlungen zum HipHop-Durchstarter BLXST, den britischen Shooting-Stars Wet Leg, dem Piano-Jazz-Meister Michael Wollny, den Indie-Heroes The Libertines und vielen weiteren!

School Of Rock

Jehnny Beth 2008-2023

(21.05.2023 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock - Jehnny Beth 2008-2023
Beth hatte eine eigene Radioshow ("Start Making Sense") bei Apples Beats 1 Programm und auf Arte die TV-Show "Echoes With Jehnny Beth", in der Indie-Bands wie Wet Leg oder Fontaines D.C. live auftraten und von ihr interviewed wurden. 2020 erschien ihr Solo-Debüt "To Love Is To Live", 2021 das Album "Utopian Ashes" mit Primal-Scream-Sänger Bobby Gillespie.

Fontaines D.C. kündigen neues Album „Romance“ an

Von ByteFM Redaktion
(18.04.2024)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Fontaines D.C. kündigen neues Album „Romance“ an
Mit der neuen Single „Starburster“ haben Fontaines D.C. ein neues Album angekündigt. „Romance“, so der Titel des vierten Langspielers, folgt auf das Album „Skinty Fia“ (2022) und ist das erste Album der irischen Post-Punk-Band, das nicht von Stammproduzent Dan Carey (Black Midi, Wet Leg, Squid u. a.), sondern von James Ford (Mitglied bei The Last Shadow Puppets) produziert wurde. Ebenfalls ein Novum: „Romance“ wird nicht wie die Vorgängeralben via Partisan Records, sondern auf dem Londoner Label XL Recordings erscheinen. Heimat für Acts wie The Smile, King Krule, Yaeji oder Burial.

Regler rauf, Regler runter

Zwischenbesprechung

(03.03.2022 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Sofia Portanet, Sam Vance-Law, Sharon Van Etten, Bilderbuch und Wet Leg.

ByteFM Magazin am Abend

How Long

(17.03.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Musik der britisch-irischen Band Ace, deren Drummer Fran Byrne vor 75 Jahren in Dublin geboren wurde. Außerdem dabei: Wet Leg und Altin Gün.

ByteFM Magazin

Eine Jazz-Queen und ein Glam-Rock-König

(15.06.2021 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr hört Musik von unserem Album der Woche "Path Of Wellness" von Sleater-Kinney und neue Tracks von Wet Leg und Little Simz.

ByteFM Magazin am Abend

American Ghost Dance

(13.04.2022 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Red Hot Chili Peppers, Dendemann und Wet Leg.

Karamba

Too Late Now

(22.07.2022 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Klaus Fiehe hat für euch heute u.a. Musik von Wet Leg, Lewsberg, PVA und DC Gore dabei.

60minutes

Daismusikdrin

(22.01.2022 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem: Animal Collective, Fontaines D.C., Wet Leg, The Dead South, Acht Eimer Hühnerherzen.

10 bis 11

Sing A Simple Song

(15.03.2023 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem unter Anderen in der Sendung: Wet Leg, Hanni El Khatib, Fleedwood Mac und Kendrick Lamar.

ByteFM Magazin am Abend

Angelica und der Dealer

(01.03.2022 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Wet Leg, Nilüfer Yanya und Caribou.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online KW 25

(23.06.2021 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Mixtape - Abgehört von Spiegel Online KW 25
Dieses Mal mit H.E.R. und ihrem neuen Album "Back Of My Mind" sowie neuen Tracks und Tunes von Wet Leg, Dean Blunt, Joy Crookes und Kamasi Washington.

Karamba

Sprunghaft & zerrissen / nicht unbedingt zerschlissen

(08.04.2022 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u. a. von Horace Andy, The Linda Lindas und Wet Leg.

Electro Royale

Techno hautnah!

(02.03.2024 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Einmal mehr passiert was bei Electro Royale. Aber was? Aio, Wet Leg, Alinka, Mijk van Dijk und viele andere liefern die passende Musik. Schön.

ByteFM Magazin am Abend

Chaise Lounge

(12.03.2024 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute u.a. mit Musik von Discovery Zone, Wet Leg und Erykah Badu.

60minutes

Poplahopp

(11.02.2023 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es wird luftig, beschwingt, charmant, psychedelisch, lo-fi und lose rockig. Also irgendwie poplahopp eben. Billy Nomates, JW Francis, Young Fathers, Ailbhe Reddy, Wet Leg und weitere extreme nice music peoples.

Schrammelige Kampfansage: „Mannequin Man“ von Panic Shack

Von ByteFM Redaktion
(29.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Schrammelige Kampfansage: „Mannequin Man“ von Panic Shack
Die Jagdwaffen der vier walisischen Musikerinnen: Kreissägen-Riffs aus der Oldschool-Punk-Schule, stürmische Schlagzeug-Dampfwalzen und ein unfassbar catchy Refrain, auf den britische Indie-Rock-Kolleginnen wie Wet Leg oder Goat Girl neidisch sein sollten. Ihre Debüt-EP „Baby Shack“ versammelt sechs dieser Lo-Fi-Schrammel-Attacken und „Mannequin Man“ ist das Glanzstück dieser Songsammlung, die perfekte Balance aus Punk-Energie und Pop-Zauberei. Alle Schaufensterpuppenmänner der britischen Hauptstadt sollten sich auf der Straße in Zukunft lieber zweimal umdrehen – diese Band scheint keine halben Sachen zu machen.