Reeperbahn Festival Podcast #12: Arts-Programm

Foto einer Virtual-Reality-Installation

Beim Arts-Programm des Reeperbahn Festivals wird’s in diesem Jahr virtuell

In dieser Ausgabe steht das Arts-Programm im Fokus. Neben dem großen musikalischen Programm und dem Konferenz-Teil, der sich eher an das Fachpublikum richtet, bietet das Reeperbahn Festival seit einigen Jahren auch ein stetig wachsendes Arts-Programm an. Während zum Beispiel im vergangenen Jahr eine große Rückschau auf das Werk des Grafikers Klaus Voormann, unter anderem verantwortlich für das Artwork des Beatles-Albums „Revolver“, zu sehen war, gibt es in diesem Jahr die große Virtual-Reality-Installation „A Symphony Of Noise“ zu sehen, die in Zusammenarbeit mit dem Musiker Matthew Herbert entstanden ist.

Über einzelne Programmpunkte haben wir im Vorfeld mit Christina Schäfers gesprochen, die beim Reeperbahn Festival für das Arts-Programm zuständig ist. Außerdem erzählt die Autorin und Produzentin Michaela Pňačeková, was Besucher*innen von der interaktiven Matthew-Herbert-Installation erwarten können.

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Foto von Miss Grit
    Miss Grit hält nicht viel von Liebesfilmen. Die Indie-Rock-Newcomerin aus New-York schaut lieber blutrünstige Quentin-Tarantino-Filme – wie sie in unserem stürmischen Track des Tages beweist. ...
  • Neue Platten: About Group – „Start And Complete“
    "Start And Complete" ist perfekte Lounge Musik, die sich als Hintergrund-Untermalung in Cafés und für gemütliche Sofa-Nachmittage eignet. Damit will ich nicht sagen, dass es das Album nicht wert ist, bei voller Aufmerksamkeit gehört zu werden. Bei genauem Zuhören grenzt die Improvisation gelegentlich an Willkür, die auf die Dauer anstrengend werden kann. Trotzdem ein gelungenes Album, das zum Träumen und Entspannen einlädt. Mehr dazu hier......
  • Kele – endlich ungebunden!
    Die Vermutung liegt nahe, dass er mit "The Boxer" umgesetzt hat, was er bei Bloc Party nie durchsetzen konnte: Electro-Pop in all seinen Facetten. ByteFM Moderatorin Gesine Kühne traf Kele im Rahmen des Melt!-Festivals zum Interview und sprach mit ihm über seine neue Rolle als Solo-Künstler, die Pause von Bloc Party und die Produktion von "The Boxer". Hier könnt Ihr das Interview nachhören....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.