Reeperbahn Festival Podcast #19: Film- und Discourse-Programm

Foto eines Kinosaals mit Besucher*innen, die auf die erleuchtete Leinwand schauen

Auch für Filmfans hält das Reeperbahn Festival ein buntes Programm bereit

Neben 600 Konzerten und viel neuer Musik gehört zum Reeperbahn Festival auch dieses Jahr ein umfangreiches Filmprogramm, in dem alle cineastischen Formate vertreten sind: Langfilme, Kurzfilme, Musikvideos, Serien, Webserien und YouTube-Reportagen. Schwerpunktthemen sind in diesem Jahr popkulturelle Musik-Dokumentationen und Frauen in Film und Musik, auf der Bühne, vor und hinter der Kamera. Zu den Programmpunkten gehört unter anderem die Dokumentation „Kate Nash – Underestimate The Girl“, über den Weg der britischen Musikerin durch das männerdominierte Musikbusiness.

Um die Zukunft von Musik- und Kulturmanagement und den generationenübergreifenden Dialog in der Musikwirtschaft geht es im Discourse-Programm beim Training Day. In Zusammenarbeit mit dem digitalen Jugendkulturfestival Tincon und dem Kulturprojekt Tonali richten sich rund 40 Veranstaltungen von Songwriting bis Musikmanagement speziell an junge Menschen zwischen 16 bis 21 Jahren.

Bild mit Text: „Ja ich will Radiokultur unterstützen“ / „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.