„17:38“: UK-Rapper Nineteen97 zwischen Grime und Garage

Cover der EP „For Eternity“ von Nineteen97, auf der auch unser Track des Tages „17:38“ enthalten ist.

Cover der EP „For Eternity“ von dem UK-Rapper Nineteen97

Unser Track des Tages „17:38“ ist der Opener einer neuen EP von dem britischen HipHop-Act Nineteen97. Hinter dem Projekt steckt der Rapper DevszAllDay aus den englischen Midlands. Geboren in Coventry, ist Devanté Barrett, so sein bürgerlicher Name, in Birmingham aufgewachsen. Bevor er sich dem Rappen zuwandte, machte er sich zunächst einen Namen als Grafik-Designer. Doch seine eigentliche Berufung sah Barrett eher in den Beats und den Reimen. So veröffentlichte er im Jahr 2020 seine erste Single „I Got“, und er schien sich bei der Sache mit der Berufung nicht geirrt zu haben. Denn seine erste Single war ein beeindruckendes Debüt mit bouncendem Groove und ungewöhnlichen Sound. Zwar ist der Song klanglich verwandt mit den im UK-Rap beliebten Subgenres Grime und Drill, klingt aber mit seinen Flöten- und Gitarrensamples ziemlich eigen. Im positivsten Sinne.

Sein Debüt hatte Nineteen97 nicht nur selbst co-produziert, es war auch der herausragende Track auf seiner ersten EP „Chrome“ im Jahr 2021. Ähnlich verhält es sich bei unserem Track des Tages, der Barretts neue EP „For Eternity“ eröffnet. Darauf ist es das Stück, an dessen Produktion der MC mitbeteiligt war. Auch sticht es als musikalisch gewagtester Track der EP heraus. Und vielleicht auch als der gelungenste. Das mag der Künstler selbst anders sehen, denn als erste Single hat er die raue und wilde Grime-Nummer „Line ‚em Up“ ausgekoppelt und ein Video gab zu dem Trap-Tune „Tyler Durden“. Im Gegensatz zu diesen Songs lässt sich unser Track des Tages genretechnisch schwerer festnageln. Auf einem Fundament aus souligem Gesang und einem clubbigen Breakbeat bouncen Nineteen97 und seine Gast-MCs Sipho und Mic Ty in Richtung Dancefloor. Ein gelungenes Experiment zwischen Grime und Garage-House.

Die EP „For Eternity“ hat der britische Rapper Nineteen97 im Selbstverlag veröffentlicht. Der Song „17:38“ davon ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.