Common Holly – „Joshua Snakes“

Die Künstlerin Brigitte Naggar alias Common Holly. „Joshua Snakes“ ist ein Song aus ihrem Album „When I Say To You Black Lightning“.

Common Holly (Foto: Alex Apostolidis)

„Joshua Snakes“ ist in erster Linie ein langsam und schwer groovender Song. Ein Rocksong, könnte man sagen, womit man es sich aber ein bisschen einfach machen würde. Wenngleich die Musik, die Brigitte Naggar unter dem Pseudonym Common Holly macht, schon eindeutig nach Gitarrenband klingt. Aber glücklicherweise belässt es die Kanadierin aus Montreal nicht dabei. Denn gerade das, was über genügsames Lo-Fi-Understatement hinausweist, macht die Musik so spannend. Ein behäbiger Irgendwie-HipHop-Beat etwa. Und Flöten. Und ist das dort ein Trompetensample? Kurz nach der Country-Gitarre?

Dass dieser Song eben nicht nach Brecheiseneklektizismus klingt, sondern organisch und ziemlich interessant, liegt womöglich daran, dass er eben nicht nur ein Downtempo-Rock-Groover ist. Sondern Teil eines zweijährigen Wachstumsprozesses, als dessen Zeugnis die Künstlerin ihr neues Album versteht.

„When I Say To You Black Lightning“, das zweite Album von Common Holly, erscheint am 11. Oktober 2019 auf Barsuk Records. „Joshua Snakes“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

Monako – „Town“ „Town“ ist Gitarren-Pop zwischen Melancholie und Funk, zwischen großer Geste und Untertreibung. Die Band: Monako aus Hamburg-Eimsbüttel und Montreal.
Haiku Hands – „Onset“ (feat. Mad Zach) „Onset“ (feat. Mad Zach) führt das australische Trio Haiku Hands in die Bounce-Rap-Szene von New Orleans. Ein minimalistischer, roher Partytrack.
Kamaiyah – „Back To Basics“ „Back To Basics“ zeigt Rapperin Kamaiyah in Topform. Sie hat für unseren Track des Tages offenbar Warren G sein Lieblingssample entwendet.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.