„Mais“: elektronischer Dancefloor-Punk von Tshegue

Pressebild des Duos Tshegue, dessen Stück „Mais“ heute unser Track des Tages ist.

Das Pariser Duo Tshegue verbindet Trommel-Rhythmen, Sprechgesang und Club-Sounds (Foto: Juliette Abitbol)

Unser heutiger Track des Tages „Mais“ ist eine neue Single des in Frankreich ansässigen Elektropop-Duos Tshegue. Nun ist es nicht besonders häufig, dass Nicolas „Dakou“ Dacunha und Faty Sy Savanet neue Musik veröffentlichen. Aber wenn sie dann mal einen neuen Song heraushauen, kann man sich sicher sein, dass dieser nicht mal so eben halbherzig zusammengeklöppelt wurde. Denn was bei Tshegue das Studio verlässt, ist fokussiert, auf den Punkt und oft auch auf die Zwölf. Seit ihrer zweiten EP, „Telema“ von 2019, hatten sie bis vor kurzem nur eine einzige Single herausgebracht. „Na Boyi“ aus dem November 2021 war ein harter, rhythmischer Club-Track, der am ehesten mit angolanischem Kuduro oder portugiesischem Batida vergleichbar ist. Beide Musikrichtungen sind cluborientierte, überwiegend elektronische Afropop-Spielarten.

Doch eigentlich ist es ein sehr eigener Sound, den Tshegue für sich gefunden haben. Es ist der Sound zweier Elektronik-Punks, die sich in Paris getroffen haben. Dakou ist ein Franzose mit kubanischem Familienhintergrund, während Savanet in Kinshasa aufgewachsen ist. Gemein haben sie eine Vorliebe für komplexe Trommel-Rhythmen und elektronische Club-Sounds und eine erfrischend respektlose Herangehensweise ans Songwriting, respektive an die Track-Produktion. Respektlos zumindest im Hinblick auf bekannte Song-Muster, denn gleichzeitig ist ihnen wichtig, zu wissen, woher sie kommen. So sagen sie über unseren Track des Tages: „Denk immer an Deine Wurzeln. Sie sind das Fundament Deines Lebens und die Flügel Deiner Zukunft. ‚Mais‘ gehört Dir.“

Die Single „Mais“ von Tshegue ist auf dem Label Dakou Studios / Animal 63 / Believe erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Bild mit Text: Förderverein „Freunde von ByteFM“

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.