„Norma“: Funky Protest-Single von Say She She

Pressebild der Band Say She She, deren Song „Norma“ heute unser Track des Tages ist.

Say She She protestieren gegen die Supreme-Court-Entscheidung bezüglich Abtreibungen

Say She She haben ihre funky Protest-Single „Norma“ jetzt auch regulär über das Label Colemine Records veröffentlicht. Bereits im Juni 2022 hatte die New Yorker Band um das Gesangstrio Piya Malik, Sabrina Mileo Cunningham und Nya Parker Brown das Stück online gestellt. Say She She hatten keine Zeit, erst einmal Labels und Vertriebskanäle in Bewegung zu setzen, denn mit dem Stück wollte das Septett ein tagesaktuelles Statement abgeben. Der Song ist nämlich Teil des Protests gegen eine kürzlich getroffene Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA, die das landesweite Recht auf Abtreibung abschafft. Im Refrain unseres Tracks des Tages fordert die Band die Bürger*innen auf, selbst aktiv zu werden: „We will not go back! / Before it gets too late / Write a letter to the state!“

Während die Widerstände die Supreme-Court-Entscheidung nicht abwenden konnten, bleibt das Thema aktuell. Denn die Gesetzeslage bei Schwangerschaftsabbrüchen liegt nun bei den einzelnen Bundesstaaten. So stimmten am offiziellen Releasedatum unseres Tracks des Tages die Wähler*innen in Kansas für das Recht auf Abtreibung. Doch nicht nur inhaltlich, auch musikalisch ist der Track interessant. Goetz Steeger hat das Stück in der ByteFM Sendung sowie im Podcast PopKocher analysiert. Mitglieder in unserem Förderverein „Freunde von ByteFM“ können die Sendung jederzeit in unserem Archiv nachhören.

Das Album „Prism“ von Say She She erscheint am 23. September 2022 auf dem Label Karma Chief Records / Colemine Records. Die Standalone-Single „Norma“ der Band ist heute unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.