„Stranger“: Liebe und Highlife von The Cavemen

Foto des nigerianischen Highlife-Duos The Cavemen, dessen Song „Stranger“ heute unser Track des Tages ist.

The Cavemen aus Lagos in Nigeria finden neue Wege für Highlife-Musik

Unser Track des Tages „Stranger“ ist einer der schönsten Songs auf dem neuen Album der nigerianischen Band The Cavemen. Nominell ein Duo, stecken hinter dem Projekt die Brüder Kingsley und Benjamin Okorie aus Lagos. Doch ihre Popsongs erklingen fast in einer Live-Atmosphäre, in einem beinahe anachronistisch anmutenden Band-Sound. Denn während Nigeria und speziell Lagos traditionell das vielleicht produktivste kreative Zentrum Afrikas bildet, hat sich die Herangehensweise ans Musikmachen stark gewandelt. Heute dominieren Hiplife und bisweilen ziemlich aufregende Afrobeats-Produktionen. Für ihre Botschaft der Liebe bedienen sich die Okorie-Brüder bei einem Genre, das bereits vor weit mehr als einem halben Jahrhundert entstanden ist. Highlife heißt die Musik und machte sich von Ghana aus vor allem in Westafrika breit. Und darüber hinaus: Zum Beispiel bezeichnet „Burger Highlife“ deutsche Produktionen afrikanischer Künstler*innen. Dieser Name leitet sich aus dem Umstand her, dass Hamburg eine wichtige Stadt der exil-ghanaischen Community ist.

Einen sehr modern klingenden Ansatz zeigten The Cavemen schon auf ihrem 2020er Debütalbum „Roots“. Von dessen Sound hat sich ihr neues Album „Love And Highlife“ nicht meilenweit entfernt. Aber während ersteres noch etwas retro klang, schafft das Duo es nun, einen Afropop-Sound zu kreieren, der in erster Linie aktuell klingt. Natürlich hört man Jùjú- und Highlife-Einflüsse deutlich, die Musik von Ebenezer Obey und King Sunny Adé ist Teil ihrer DNA. Aber genauso gehören Reggae und Jazz, Afrobeat und R&B in den Cavemen-Sound.

Das Album „Love And Highlife“ von The Cavemen ist bei Cave/Stellar International Records/Immensum Music erschienen. Der Song „Stranger“ daraus ist heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.