Planningtorock – „Beulah Loves Dancing“

Track des Tages: Planningtorock – „Beulah Loves Dancing“

Planningtorock und sihre Schwester Beulah

Wenn Ihr heute nur einen Song hört, dann diesen: Egal ob brandneu, historisch relevant oder einfach toll. Mit unserem Track des Tages stellen wir Euch täglich einen hörenswerten Song vor.

Musik hat die Fähigkeit, zu heilen. Das ist die essentielle Botschaft, die Jam Rostron alias Planningtorock mit sihrem gleichzeitig sehr traumatischen wie auch sehr hoffnungsvollen vierten Album „Powerhouse“ vermittelt. Bestes Beispiel: „Beulah Loves Dancing“. Planningtorock experimentiert darin auch mit sihrer Stimme, indem sier sie nicht verfremdet. In einer langen Spoken-Word-Passage erzählt dier nicht-binäre, genderqueere Brit*in und Wahlberliner*in von sihrer Schwester Beulah, die autistisch ist. Eine ihrer Leidenschaften war und ist der treibende Puls des House, die auch Jam Rostrons Dance-Musik-Zugang geprägt hat.

„Powerhouse“ ist heute noch unser Album der Woche – und „Beulah Loves Dancing“ der Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

ByteFM Akademie: Pop + Gender Die ByteFM Akademie geht vom 5. bis 6. Oktober 2019 in die dritte Runde. Diesmal in Hamburg auf Kampnagel. Das Thema des Wochenendworkshops ist Pop + Gender. In drei Vorträgen wird dieses aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.
Tony Njoku – „Confident“ Future-Soul aus zweckentfremdeten Sounds: Zwischen London und Lagos aufgewachsen, lösen sich bei Tony Njoku alte Denkmuster und Männlichkeitsbilder im Falsett auf.
ByteFM bei der Pop-Kultur 2019 Das Line-up des Berliner Festivals Pop-Kultur zählt zu den buntesten Blumensträußen, die die deutsche Festivallandschaft zu bieten hat. Wir waren vor Ort und haben 13 Acts interviewt – unter anderem Planningtorock, International Music, Andreas Dorau, Jenny Wilson, Deerhoof und Eb...


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.