Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Karl Blau & Lee Ranaldo zu Gast bei Helene Conrad

ByteFM: ByteFM Magazin vom 02.03.2018

Ausgabe vom 02.03.2018: am Nachmittag: Karl Blau & Lee Ranaldo zu Gast bei Helene Conrad

Seit mehr als zwanzig Jahren macht Karl Blau schon Musik. Der Multiinstrumentalist gilt als Tausendsassa, hat in zahlreichen Bands gespielt und ohne feste Formation mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern zusammengearbeitet. Die britische Punk-Band Video Nasties benannte sogar einen Song nach ihm. Und trotzdem: so richtig bekannt oder gar populär ist er bis heute nicht.

Karl Blau kommt aus der Alternative Folk- und Country-Szene in Anacortes im US-Bundesstaat Washington, hat ein Album („Introducing Karl Blau“) voller Neuinterpretationen alter Country-Klassiker herausgebracht und trägt auch gerne mal Cowboyhut und Fransenweste. Auf seinem aktuellen Album „Out Her Space“ sind wiederum ausschließlich Eigenkompositionen und die klingen nach entspannten, teils funkigen und souligen Popnummern. Karl Blau scheint sich immer wieder neu zu erfinden und das ist auch gut so.

Außerdem bei uns zu Gast: Sonic-Youth-Gründungsmitglied Lee Ranaldo.

Seit Ende der 80er schon veröffentlicht der Musiker auch solo Musik, zuletzt das Album "Electric Trim" (2017). Eine reine Solo-Platte ist "Electric Trim" jedoch nicht, Ranaldo arbeitet zusammen mit zahlreichen GastmusikerInnen. Am Schlagzeug spielt beispielsweise Ex-Sonic-Youth-Bandkollege Steve Shelley. Einige Songtexte hat der US-amerikanische Autor Jonathan Lethem ("The Fortress Of Solitude") verfasst. Zum Album erschien ein Film mit dem Titel "Hello Hello Hello: Lee Ranaldo, Electric Trim", der die Entstehung der Platte dokumentiert.

Aber Lee Ranaldo schreibt auch selbst und zwar nicht nur Songtexte. So hat er zusammen mit seiner Ehefrau Leah Singer ein Poesie-Fotografie-Band ("Road Movies") veröffentlicht. Weiterhin sind die beiden als Performance-Duo unter dem Namen Drift aktiv. Ranaldo arbeitete in den vergangenen Jahrzehnten mit zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern zusammen, etwa mit der britischen Band The Cribs.

Mit der Lee Ranaldo Band ist er auf Tour:

02.03.18 Hamburg - Kampnagel
03.03.18 Berlin - Roter Salon
04.03.18 Heidelberg - Karlstorbahnhof

Foto Lee Ranaldo: Alex Rademakers

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Beach House / Lemon Glow
Lemon Glow (Single) / Bella Union
2.  Nite Jewel / Had To Let Me Go
Real High / Gloriette Records
3.  Karl Blau / That's How I Got To Memphis
Introducing Karl Blau / Bella Union
4.  Karl Blau / Blue Is My Name (Live Bei Bytefm)
- / -
5.  Karl Blau / Slow Children (Live Bei Bytefm)
- / -
6.  Bad Hammer / Forever
Forever (Single) / Not On Label
7.  And The Golden Choir / My Lies
Breaking With Habits / Caroline
8.  The Garden / No Destination
Mirror Might Steal Your Charm / Epitaph Records
9.  Mac Demarco / Baby You're Out
This Old Dog / Captured Tracks
10.  The Midnighters / The Twist
Teardrops On Your Letter / King Records
11.  Hank Ballard / How You Gonna Get Respect (When You Haven't Cut Your Process Yet)
How You Gonna Get Respet (When You Haven't Cut Your Process Yet) / King Records
12.  Typhoon / Remember
Offerings / Roll Call
13.  MGMT / When You Die
Little Dark Age / Columbia
14.  Lee Ranaldo / New Thing
Electric Trim / Mute
15.  Lee Ranaldo / Last Looks Feat. Sharon Van Etten
Electric Trim / Mute
16.  Insecure Men / Teenage Toy
Insecure Men / Fat Possum
17.  Seun Kuti & Egypt 80 / Bad Man Lighter (B.M.L.)
Black Times / Strut
18.  Princess Nokia / Saggy Denim Feat. Wiki
1992 Deluxe / Rough Trade
19.  The Chambers Brothers / Time Has Come Today
The Time Has Come / Columbia
20.  Snowy White / Bird Of Paradise
Birds Of Paradise / CNR Music
21.  Lomond Campbell / Every Florist In Every Town
Black River Promise / Heavenly Recordings