Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Die Nerven zu Gast bei Bettina Brecke

ByteFM: ByteFM Magazin vom 12.04.2018

Ausgabe vom 12.04.2018: am Nachmittag: Die Nerven zu Gast bei Bettina Brecke

Auf die Frage, ob Die Nerven eine Punkband seien, antwortete Frontmann Max Rieger mal: "Das hat nichts mit einem Musikstil zu tun. Und auch nicht mit Dosenbier“. Acht Tage vor dem Release ihres fünften Albums „Fake“, sind die Stuttgarter nun zu Besuch im ByteFM Magazin. Mit ihrem Post-Punk begeistert das Trio seit 2010 sowohl die rebellische Jugend der Raucherecken, als auch die Redakteure deutscher Feuilletons. So wurde ihr Album „Fun“ vom Spiegel zu einer der bedeutendsten Platten des Jahrzehnts gekürt.

Das neue Album ist zwar noch nicht veröffentlicht, dafür ruft schon die erste Single „Niemals“ leicht melancholisch gegen Stillstand und den Selbstoptimierungszwang der Jugend auf. So heißt es im Refrain: „Finde niemals zu dir selbst“.

Wer Die Nerven mit dem Album „Fake“, präsentiert von ByteFM, live sehen will, hat dazu die Möglichkeit am:

19.04.2018 Wiesbaden - Schlachthof
20.04.2018 Leipzig - Conne Island
21.04.2018 Berlin Festsaal - Kreuzberg
22.04.2018 Hamburg - Hafenklang
23.04.2018 Köln - Gebäude 9
24.04.2018 Amsterdam - Sugar Factory
25.04.2018 Groningen - Vera
26.04.2018 Brüssel - AB Club
27.04.2018 Schorndorf - Manufaktur
28.04.2018 München - Strom
29.04.2018 Wien - Fluc

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Marker Starling / Husbands
Husbands (Single) / Tin Angel Records
2.  Porches / Anymore
The House / Domino
3.  Ament / Safe In The Car
Safe In The Car (Single) / Monkeywrench Records
4.  Kraków Loves Adana / American Boy
Songs After the Blue / Better Call Rob
5.  Martha & The Vandellas / I Should Be Proud
The Ultimate Collection / Motown
6.  Quiet Elegance / I'm Afraid of Losing You
I'm Afraid of Losing You (Single) / Hi Records
7.  Al Green / Livin' For You
Livin' For You / Hi Records
8.  Locust Fudge / Hormones
Oscillation / Play Loud!
9.  The XX / Dangerous
I See You / Young Turks
10.  Sufjan Stevens / Mystery Of Love
Mystery Of Love (Single) / Sony Classical
11.  Rival Consoles / Rest
Persona / Erased Tapes
12.  Douglas Dare / Doublethink
Aforger / Erased Tapes
13.  David Bowie / Space Oddity
Space Oddity (Single) / Philips
14.  Herrenmagazin / In Toten Hügeln
Das Ergebnis Wäre Stille / Delikatess Tontraeger
15.  Echo And The Bunnymen / The Killing Moon
The Killing Moon (Single) / Korova
16.  Puma Blue / Want Me
Swum Baby (EP) / Inner City Float
17.  Sudan Archives / Nont For Sale
Nont For Sale (Single) / Stones Throw Records
18.  Perera Elsewhere / Drive
Drive (EP) / Friends of Friends
19.  Let's Eat Grandma / Hot Pink
I'm All Ears / Transgressive Records
20.  Mouse On Mars / Foul Mouth
Dimensional People / P-Vine Records
21.  Die Nerven / Niemals
Niemals (Single) / Glitterhouse
22.  Die Nerven / Fake
Fake / Glitterhouse
23.  Die Nerven / Neue Wellen
Fake / Glitterhouse
24.  Drangsal / Arche Gruber
Zores / Caroline International
25.  Schnipo Schranke / Murmelbahn
Rare / Buback
26.  Rafiq Bhatia / Greenhouse
Strata (EP) / Rest Assured
27.  Kelela / Frontline
Take Me Apart / Warp