Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

ByteFM Magazin Dissy zu Gast (17.12.2019)

ByteFM: ByteFM Magazin vom 17.12.2019

Ausgabe vom 17.12.2019: Dissy zu Gast

Dissy ist das, was man einen Allrounder nennen würde. 2014 erschien er mit seiner „Pestizid“ EP plötzlich als Rapper auf dem Radar. Letztes Jahr veröffentlichte er dann mit „Playlist 01“, sein Debütalbum. Parallel dazu führt er aber auch Regie oder schneidet Videos von Künstlern wie Clueso, Teesy, Megaloh oder Veysel. Und dann gibt es noch sein Alter Ego Fynn, der teilweise seine Beats produziert und ein Stück weit auch das Böse in Dissy darstellt, wie auf seiner 2017 erschienenen EP „Fynn“ deutlich wird: „Ich wollt' ein Lied singen, das schön ist. Aber Fynn lässt mich nicht“.

Musikalisch ist Dissy düsterer Rap, den man nur schwer mit bereits Bestehendem vergleichen kann - und das scheint genauso gewollt zu sein. „Denn all die großen Welthits sind sowieso alles Copy-und-Paste-Shit“, rappt der Wahl-Berliner aus Erfurt in „Peter Parker“. 2019 erschienen drei neue Singles. Zusammen mit Moat und Tightill veröffentlichte er den Song „Du hast mein Herz im Darknet verkauft“, der vor kurzem Track des Tages im ByteFM Blog war.

Am Dienstag besucht er uns nachmittags im ByteFM Magazin bei Friederike Herr.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Peggy Sue / Motorcade
Motorcade (Single) / Peggy Sue
2.  Skinshape / I Didn't Know
Filoxiny / Lewis Recordings
3.  DISSY / Du Hast Mein Herz Im Darknet Verkauft (Feat. MOAT & Tightill)
Du Hast Mein Herz Im Darknet Verkauft (Single) / Corn Dawg Records
4.  Dissy / Sie Kommen In Der Nacht (Feat. Moat)
Playlist 01 / Corn Dawg
5.  DISSY / Click
Click (Single) / Corn Dawg Records
6.  Rhi / Swagger
The Pale Queen / Tru Thoughts
7.  River Into Lake / Let The Beast Out
Let The Beast Out / Humpty Dumpty Records
8.  Olden Yolk / 240D
Living Theatre / Trouble in Mind
9.  Darjeeling / Early Sunday Morning
Early Sunday Morning (Single) / Listenrecords
10.  Sampa The Great / OMG
The Return / Ninja Tune
11.  ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead / Don't Look Down
Don't Look Down / InsideOutMusic
12.  Ty Segall / My Lady's On Fire
Freedoms Goblin / Drag City
13.  Nick Drake / Day Is Done
Five Leaves Left / Island
14.  A.A. Bondy / Diamond Skull
Enderness / Fat Possum/The Orchard
15.  Children / Hype
Hype / Groenland Records
16.  Allah-Las / In The Air
Lahs / Mexican Summer
17.  The Replacements / Careless
Sorry Ma, I Forgot To Take Out The Trash / Rhino
18.  The Replacements / Can't Hardly Wait
All For Nothing / Reprise
19.  The War On Drugs / Brothers / Secretly Canadian
20.  Lubomyr Melnyk / Fallen Trees - Part IV: They Are Down
Fallen Trees / Erased Tapes
21.  Badbadnotgood & Little Dragon / Tried
Tried (Single) / Ninja Tune
22.  The Temptations / The Way You Do The Things You Do
Meet The Temptations / Motown
23.  Shopping / Initiative
All Or Nothing / Fat Cat
24.  Automatic / Too Much Money
Signal (Album) / Pias
25.  Sharon Van Etten / Seventeen
Remind Me Tomorrow / Jagjaguwar
26.  Algiers / Void
Void / Matador
27.  Múm / Cycle Boats
Menschen Am Sonntag - Live In Berlin / Morr Music
28.  Black Marble / Daily Driver
Bigger Than Life / Sacred Bones
29.  Kit Sebastian / Mantra Moderne
Mantra Moderne / Mr Bongo
30.  Bananagun / Do Yeah
Do Yeah (Single) / Full Time Hobby