Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Kontinuum

Die Einigkeit von Dub und Rave

ByteFM: Kontinuum vom 12.03.2018

Ausgabe vom 12.03.2018: Die Einigkeit von Dub und Rave

Eine Gemeinsamkeit von Genres wie Jungle, UK Garage oder Grime liegt unter anderem im Einfluss von Dub. Dieser Spur folgt der Autor Paul Sullivan in seinem Buch "Remixology: Tracing The Dub Diaspora" (Reaktion Books).

Einen anderen gemeinsamen Vorfahren der Stile erkennt der Musikjournalist Simon Reynolds im Rave. Seine Idee eines "Hardcore Continuum" hat er in einer Artikelreihe für das britische Musikmagazin "The Wire" beschrieben.

Die erste Ausgabe von Kontinuum versucht, den wabernden Raum nachzuzeichnen, in dem so gegensätzliche Musiken wie Dub und Rave verschmelzen.

Das führt durch verschiedene Genres und verschiedene Zeiten: von Lovers Rock aus den 1970ern über Jungle aus den 1990ern zu Dubstep aus den 2000ern und aktuellem Grime.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  E.M.M.A. / Pumpkin Emoji
Mindmaze EP / Coyote Records
2.  Brown Sugar / Black Pride
The Lovers Rock Story – The Best Of The Early Years / Lover’s Rock
3.  Kode 9 & The Spaceape / Otherman
Black Sun / Hyperdub
4.  Blackbeard / Blaubart
I Wah Dub / More Cut Records
5.  M-Beat Feat. General Levy / Incredible
Rumble In The Jungle / Soul Jazz Records
6.  DJ Rap & Aston / Jeopardy
Jeopardy/ More Time / Suburban Base
7.  Reese / Just Want Another Chance
14 tracks: Rave Til Death / Boomkat
8.  Burial / Archangel
Untrue / Hyperdub
9.  Wookie / Scrappy
Wookie / PIAS
10.  Wiley / Wot Do U Call It?
Treddin’ On Thin Ice / XL Recordings
11.  XTC (Ruff Sqwad) / Functions On The Low
White Label Classics / No Hats No Hoods
12.  Stormzy / Shut Up
Gang Signs & Prayer / #Merky Records
13.  Lady Leshurr / Glucose
Mode EP / RCA
14.  Trettmann Feat. Joey Bargeld & Haiyti / Nur Noch Einen
#DIY / Soulforce