Sendungen

Sortiert nach Genres
Alphabetische Darstellung
0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Z

Me Myself & Why Heliozentrische Bigband Geographie

ByteFM: Me Myself & Why vom 13.05.2014

Ausgabe vom 13.05.2014: Heliozentrische Bigband Geographie

Der vor zwei Jahren verstorbene Bigbandleiter Jef Gilson vollführte in den Sechziger Jahren eine rasante musikalische Entwicklung, die ihn vom traditionellen Jazz zur freien Improvisation und Beschäftigung mit den Musiken anderer Kulturen führte.

Viele Verzweigungen gehen von ihm aus, die heute noch das Musikgeschehen mitbestimmen, wie am Beispiel seines Weggefährten Lloyd Miller zu sehen ist, der vor einiger Zeit eine Platte mit den Heliocentrics aufnahm, die beeinflusst von Musikern wie Gilson, Sun Ra oder Mulatu Astatke an einer zeitgemäßen Weltmusik der Sonne arbeiten.

Kommentare

(Noch keine Kommentare)
Eingeloggte "Freunde von ByteFM" können Kommentare hinterlassen.

Playlist

1.  Jef Gilson / Buddha's Vision
Gilson et Malagasy / Jazzman
2.  Jef Gilson / Chant Inca
The Archives / Jazzman
3.  Boris Vian / Le Java des bombes atomiques
Boris chante Vian / Polydor
4.  Jef Gilson / Java pur Raspail
The Archives / Jazzman
5.  Jef Gilson / Colchigques dans les prés
Gilson et Malagasy / Jazzman
6.  Lloyd Miller and the Heliocentrics / Bali Bronze
Lloyd Miller and the Heliocentrics / Strut
7.  The Heliocentrics / Visions of the Fallen Angel
13 Degrees of Reality / Groove Attack
8.  The Heliocentrics / Eastern Begena
13 Degrees of Reality / Groove Attack
9.  Mulatu Astatke & The Heliocentrics / Anglo Ethio Suite
Inspiration Information / Strut
10.  Jef Gilson / The Creator has a Masterplan
Gilson et Malagasy / Jazzman