The Sun Ra Arkestra

The Sun Ra Arkestra Bild: Sun Ra

Sun Ra (22. Mai 1914 – 30. Mai 1993) war ein US-amerikanischer Jazz-Pianist, Bandleader und Songschreiber. Das Werk des als Herman Poole Blount geborenen Free-Jazz-Pioniers ist schwer katalogisierbar, was der Veröffentlichungspolitik des hohen Outputs geschuldet ist. Viele Alben erschienen im Selbstverlag oder in kleinen Auflagen bei obskuren Plattenfirmen. Besonders einflussreich wurde The Sun Ra Arkestra durch klangliche Experimente, freie Improvisation und afrofuturistische Ästhetik.

Das in den 1950er-Jahren gegründete Sun Ra Arkestra begann als von Swing und zeitgenössischen improvisationsorientierten Strömungen wie Bebop, Modal-Jazz und Hard Bop beeinflusstes Kollektiv. Zu dieser Zeit begann Sun Ra auch, durch seine Faszinationen für das alte Ägypten und Science-Fiction inspirierte Bühnenoutfits zu tragen. Nach dem Umzug nach New York 1961 wurde die Produktion experimenteller; elektrische Tasteninstrumente und Bandechos prägten das Klangbild. Mit dem Umzug nach Philadelphia wurde die Bezüge zu Jazz-Traditionen wieder deutlicher.

The Sun Ra Arkestra beeinflusste nicht nur musikalisch, sondern auch ästhetisch MusikerInnen unterschiedlicher Genres. Widerhall findet die afrofuturistische Ästhetik bei so verschiedenen Künstlern wie Jimi Tenor, Knarf Rellöm, und dem Techno-Kollektiv Underground Resistance. Nach dem Tod des Bandleaders 1993 ist The Sun Ra Arkestra noch immer unter der Ägide des Altsaxophonisten Marshall Allen aktiv.



The Sun Ra Arkestra im Programm von ByteFM:

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z