ByteFM Session #275: ClickClickDecker

ClickClickDecker zu Gast bei ByteFM

ClickClickDecker zu Gast bei ByteFM

Vor circa 15 Jahren erblickte ClickClickDecker als Soloprojekt von Kevin Hamann das Licht der Musikwelt. ClickClickDecker steht für nachdenkliche Musik mit Texten, in denen man sich wiederfinden kann. Für den Live-Support kam Oliver Stangl hinzu und seit der vorletzten Platte wird das Projekt zusätzlich von Sebastian Cleemann am Schlagzeug unterstützt.

Am 16. November 2018 erscheint bei Audiolith das fünfte Studioalbum, welches den überaus charmanten Namen „Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten“ trägt – und aktuell unser ByteFM Album der Woche ist.

Im Interview sprachen ClickClickDecker über den demokratischen Prozess der Namensfindung für das Album, sowie die neue Erfahrung, als komplette Band eine Platte zu produzieren. Die Aufnahmen sind wieder in einer alten Bauernschule bei Emmelsbüll-Horsbüll entstanden. Und nein, bei dem Albumcover handelt es sich nicht um jene Schule. Das Foto wurde 2017 von Kevins jüngerem Bruder in Schweden aufgenommen: „Es passt zur Platte und zum Aufnahmeprozess. Es ist ein Symbolbild dafür, gemeinsam an einen Ort zu fahren, um das zu machen, was man gerne macht. Emmelsbüll ist unser kleines Schweden“, sagte Hamann dazu im Interview.

Auf der Platte gebe es einige Stücke, die man live schlecht reproduzieren könne, meinte die Band. Für „Bielefeld“ ist das zum Glück nicht der Fall, denn diesen Track haben sie bei ihrem Studiobesuch in einer Live-Session gespielt.

Das komplette Interview mit ClickClickDecker im ByteFM Magazin vom 15. November 2018 können Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ in unserem Sendungsarchiv nachhören.

Hört Euch „Bielefeld“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

ClickClickDecker – „Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten“ Auf ihrem sechsten Album zeigen sich ClickClickDecker von ihrer furchtlosesten und einfühlsamsten Seite. „Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten“ ist unser ByteFM Album der Woche.
Petula – „November 4“ Mit „November 4“ schuf Petula, das Solo-Projekt des ClickClickDecker-Drummers Sebastian Cleemann, den perfekten Soundtrack für melancholische Herbsttage. Es ist unser Track des Tages.
ClickClickDecker – „Ich Glaub Dir Gar Nichts Und Irgendwie Doch Alles“ (Album der Woche) Intim, akustisch, nachdenklich, ruhig – so klingen die Songs auf dem neuesten Werk von ClickClickDecker. Aufgenommen wurde es in einer entlegenen friesischen Bauernschule und besticht durch sorgfältige Produktion sowie die Liebe zum Detail.


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.