ByteFM Session #282: Ian Sweet

Foto von Ian Sweet

Jilian Medford alias Ian Sweet zu Gast bei ByteFM

Vom Soloprojekt zur Band und wieder zurück: Ian Sweet startete als einsames Bedroom-Recording-Projekt der Musikerin Jilian Medford, vergrößerte sich dann aber zu einem lautstarken Indie-Trio, das 2016 sein erstes Album „Shapeshifter“ veröffentlichte. Mit dem Nachfolger „Crush Crusher“ ist Ian Sweet nun jedoch wieder allein in Medfords Hand. Wie vom Debüt gewohnt singt die Kalifornierin über eine stete Alltagsangst, Panikattacken und die Schwierigkeiten, die zwischenmenschliche Beziehungen eben mit sich bringen. Dabei badet die Musikerin aber nie in Selbstmitleid, sondern befindet sich immer auf der Suche nach Dingen, die alles ein wenig leichter werden lassen.

Medford lebte nach dem College einige Jahre in New York. Wie sie im Interview mit Christa Herdering im ByteFM Magazin berichtete, begann sie, schräge Jesus-Poster zu sammeln und sie in ihrer Wohnung aufzuhängen. Je nachdem wie man diese hält und bewegt, zeigt sich immer wieder eine andere, fast holografische Gestalt des christlichen Erlösers. Ein Phänomen, das sie in ihrem Song „Holographic Jesus“ verarbeitete, den sie im akustischen Gewand performte.

Das komplette Interview mit Ian Sweet im ByteFM Magazin vom 31. Januar 2019 können Mitglieder im Förderverein „Freunde von ByteFM“ in unserem Archiv nachhören.

Hört Euch „Holographic Jesus“ hier an:

Das könnte Dich auch interessieren:

  • Filmstill aus dem Musikvideo zu Ian Sweet - „Sing Till I Cry“
    Jilian Medford aka Ian Sweet bezaubert uns mit einem intimen Musikvideo zum Song „Sing Till I Cry“, der neuesten Single aus ihrem bald erscheinenden Album „Show Me How You Disappear“....
  • ByteFM Session #321: Wargirl
    Wargirl spielen eine wilde Mischung aus Stax-Soul, Afrobeat, Punk, R&B und Surf-Rock. ...
  • ByteFM Session #320: Evelinn Trouble
    Im Zürcher Underground führt kein Weg an Evelinn Trouble vorbei. Die Schweizer Musikerin hat uns im ByteFM Magazin besucht und den Standard „I Cover The Waterfront“ performt....


Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.