Fische auf dem Motorroller: „Running On Fumes“ von The Jazz Butcher

Bild von Pat Fish aka The Jazz Butcher, dessen posthumes Album „The Highest In The Land“ bei Tapete Records erschienen ist.

Sein erstes Album seit zehn Jahren erschien posthum: Pat Fish aka The Jazz Butcher (Foto: Philippe Dufour)

Der Tod von Künstler*innen bedeutet ja nur noch selten das Ende ihrer Diskografie. Dies belegt einmal mehr der Umstand, dass nun auch vom 2021 gestorbenen Musiker und Gentleman Pat Fish aka The Jazz Butcher ein neues Album erschienen ist. Es ist nicht nur eine posthume Veröffentlichung, sondern auch auch das erste The-Jazz-Butcher-Album seit zehn Jahren. „The Highest In The Land“ heißt die Platte, auf der auch Fishs frühere musikalische Weggefährten Max Eider, Peter Crouch, Dave Morgan und Tim Harries zu hören sind.

Zum Stück „Running On Fumes“ gibt es einen wirklich drolligen Stop-Motion-Clip, in dem ein paar Spielzeug-Fische versuchen, einem Aquarium zu entfliehen. Und ein Plüsch-Elefant hilft ihnen dabei, woraufhin sie ihm ärgerlicherweise den Motorroller stibitzen und er im Aquarium festsitzt. Letztlich landen sie alle bei einem trickreich mit alten Filmaufnahmen umgesetzten The-Jazz-Butcher-Konzert im Rahmen des Events „Fish Fest“.

Das Album „The Highest In The Land“ ist bei Tapete Records erschienen. Das Musikvideo zu „Running On Fumes“ könnt Ihr Euch hier ansehen:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.