„Can I Talk My Shit?”: neue Single von Vagabon

Foto von Vagabon, die mit der Single „Can I Talk My Shit?” ein neues Album angekündigt hat

Transformiert auf ihrem neuen Album Trauer in Vitalität: Vagabon (Foto: Phil Chester & Sara Byrne)

Die kamerunisch-US-amerikanische Sängerin, Songwriterin und Produzentin Lætitia Tamko, besser bekannt als Vagabon, hat mit der Single „Can I Talk My Shit?” den Opener ihres kommenden, dritten Studioalbums „Sorry I Haven’t Called“ veröffentlicht. Im Januar war mit „Carpenter“ bereits die erste Single daraus erschienen. Zu dem neuen Stück gibt es auch ein neues Musikvideo, das Ihr Euch weiter unten ansehen könnt.

Eine Platte voller Leben und Energie

„Ich wollte mal eine Pause von der Introspektion machen und einfach ein wenig Spaß haben“, so Tamko über ihr neues, zwölf Songs umfassendes Album. Das war ihr zunächst alles andere als leicht gefallen. Der Schreibprozess war anfänglich nämlich von Trauer geprägt. Tamko verbrachte längere Zeit auf dem Land in Norddeutschland, um einen Trauerfall in ihrem engsten Freundeskreis zu bewältigen. „Ein Großteil der Musik, die ich dort machte, hatte überhaupt nichts mit meiner Trauer zu tun. Als ich mir die Erlaubnis gab, eine Platte voller Leben und Energie aufzunehmen, wurde mir klar, dass das der Sinn dieses Albums ist. Trotz all dieser schwierigen Dinge wurde daraus aufgrund der Vitalität, die diese Songs hatten, eine Platte.“

Albumcover von Vagabon – „Sorry I Haven’t Called“

Vagabon – „Sorry I Haven’t Called“ (Nonesuch Records)

Die Tracklist:

1. „Can I Talk My Shit?“
2. „Carpenter“
3. „You Know How“
4. „Lexicon“
5. „Passing Me By“
6. „Autobahn“
7. „Nothing to Lose“
8. „It’s a Crisis“
9. „Do Your Worst“
10. „Interlude“
11. „Made Out With Your Best Friend“
12. „Anti-Fuck“

„Sorry I Haven’t Called“ erscheint am 15. September 2023 via Nonesuch Records. Schaut Euch hier das Musikvideo zum Stück „Can I Talk My Shit?“ an:

Das könnte Dich auch interessieren:



Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.