Das neue ByteFM Studio 1 geht auf Sendung

Das ByteFM Team weiht das neue ByteFM Studio 1 einGute Laune bei ByteFM: Endlich können wir regulär aus unserem nagelneuen Studio 1 in Hamburg senden.

Seit dem 1. Juni wurde an ihm geschraubt, nun ist es endlich fertig – das nagelneue ByteFM Studio 1. Der über neun Wochen lange Umbau hat sich gelohnt: Unser altes, fast komplett analoges Studio erstrahlt nun in digitalem, modernen Glanz. Die große Besonderheit des neuen Raums ist die effektive Schalldämmung: Das Team um Umbauleiter Danny Steinmeyer, Tischler Wolfgang Peters und Radio-Techniker Wulf Schnarse hat für das Studio einen Raum im Raum gebaut. Um die gewohnten steinernen Bunker-Wände weiter abzudichten, wurde mit wenigen Zentimetern Abstand eine neue Schicht aus Beton vor die Wände gebaut. So kann aus dem Studio 1 trotz Baustellenlärm störungsfrei gesendet werden. Wir freuen uns auf viele tolle Sendungen!

Dafür, dass der längst fällige Umbau realisiert werden konnte, ist nicht nur die Medienstiftung Hamburg Schleswig-Holstein verantwortlich, die uns finanziell unterstützt hat, sondern auch alle Mitglieder unseres Fördervereins „Freunde von ByteFM“. Danke dafür!

Das könnte Dich auch interessieren:



Diskussionen

6 Kommentare
  1. posted by
    MiXIM
    Aug 9, 2017 Reply

    Mensch, das sieht ja schon fast aus wie bei den öffentlich rechtlichen 🙂 sehr schön …

  2. posted by
    ddrummer
    Aug 10, 2017 Reply

    cool! Toll gemacht!

  3. posted by
    Ian
    Aug 10, 2017 Reply

    Das Studio klingt ausgezeichnet! Gratulation!
    Könntet ihr in einem Beitrag beschreiben, welche Technik nun zum Einsatz kommt? Das wäre spitze!
    Vielen Dank und ein gutes Eingewöhnen!

  4. posted by
    ralf.krennerich
    Aug 10, 2017 Reply

    Glückwunsch und weiterhin prima Musik. Stay tuned…

  5. posted by
    ByteFM Office
    Aug 14, 2017 Reply

    Hallo, Danke an alle für die Glückwünsche und speziell an Ian: Danke für Dein Interesse an unserem neuen Studio. Hier ein paar Details dazu: Die größte Errungenschaft ist wohl unser digitales Pult 52/SX von DHD. Vorher hatten wir ein analoges Sendepult und dementsprechend auch eine verzwirbelte Kompressionskette mit unzähligen Vorverstärkern und EQs – jetzt ist alles kompakt in eben diesem DHD-Pult enthalten und wir können nun auch u. a. S/PdIF und AES/EBU als Audioschnittstellen nutzen. Als externe Soundkarten nutzen wir Geräte von u. a. Motu (8D) und Fohn. Unsere Headsets sind von Beyerdynamic. Und als Ausspielsoftware nutzen wir ebenfalls weitherhin das Programm Mairlist. Wir haben auch einige Geräte aus unserem „alten“ Studio übernommen, wie die guten Technics 1210er. Viele Grüße aus der ByteFM Redaktion.

    Ich hoffe ich konnte dir hier einen kleinen Einblick gewähren.

  6. posted by
    Ian
    Aug 16, 2017 Reply

    Liebes ByteFM Office,
    vielen Dank, dass ihr euch die Mühe gemacht habt, einen kleinen Einblick in die Technik zu geben. Klasse! Es klingt ausgezeichnet.

Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.